: Ruhr-Universität Bochum

© Alicja Kwade und König Galerie, Berlin/London, Foto: Matthias Kolb

Ausstellung "Kunst und Kohle": Ins Schwarze getroffen

Unter dem Motto "Kunst und Kohle" stemmt das Ruhrgebiet diesen Sommer ein Mammutprojekt: In 17 Museen werfen Künstler einen letzten Blick auf die Montanindustrie.

© CMR Unimore

Stammzellen: Gezüchtete Haut rettet Siebenjährigen

Erstmals haben Stammzellforscher großflächig gezüchtete Haut verpflanzt und so eine lebensbedrohliche Krankheit therapiert. Ein Einzelfall. Aber die Methode hat Zukunft.

Diskriminierung: Wie sexistisch ist die Uni?

Männerzirkel, dumme Sprüche, Tätscheleien: Für Frauen in der Wissenschaft ist das Alltag. Dabei gibt sich die Uni als Festung der Objektivität. Zeit für eine Debatte!

© Chip Somodevilla/Getty Images

Menschenmassen: Plötzlich Chaos

Ich! Ich! Ich!: In Massen handeln Einzelne unberechenbar, auch wenn wissenschaftliche Modelle anderes vermuten lassen. Denn die missachten Wesentliches: die Psyche.

Kurt Biedenkopf zum 80.: Der Weitsichtige

Ein Glücksfall, nicht nur für Sachsen: Kurt Biedenkopf, dem die Sache stets wichtiger war als die Partei, wird 80. Eine Würdigung von Helmut Schmidt

Arbeiterbewegung: Wo sind sie geblieben?

Als unser Autor im Ruhrgebiet aufwuchs, waren Arbeiter stolze Menschen – und streikten, wenn sie wütend waren. Heute stimmen viele für rechte Parteien. Was ist passiert?

Psychologie: Die Lust am Schrecken

Ob als Horrorclown oder an Halloween: Viele Menschen lieben es, andere zu schocken. Ebenso setzen sich viele freiwillig der Angst aus. Klingt paradox? Ergibt aber Sinn.

© Jens Schierenbeck/dpa

Psychologie: Länger! Schneller! Stärker!

Im Stresstest setzten Psychologen unseren Autor unter Druck: Sie quälten ihn mit Vorträgen, Kopfrechnen und Eiseskälte. Danach fühlte er sich blendend.

© Lisa Farkas

Inklusion: In die Mitte der Gesellschaft tanzen

In Frankfurt hat ein Tanzprojekt Behindertengruppen, Gymnasiasten und Hauptschüler zusammengebracht. Am schwersten tun sich Kinder, die am Rand der Gesellschaft leben.

Nächste Seite