© AFP/Getty Images

Russland: Eine komplizierte Beziehung

  • Russland ist das Gastland der Fußball-WM 2018, doch die Beziehungen zwischen dem Westen und Russland sind angespannt.
  • Der ukrainische Geheimdienst SBU behauptete, Russland hätte einen Anschlag auf den regierungskritischen Journalisten Arkadi Babtschenko geplant. Daraufhin inszenierte der Geheimdienst dessen Tod, um so einen tatsächlich geplanten Anschlag zu vereiteln und die Hintermänner des Anschlags zu identifizieren.
  • Im März hat ein Giftanschlag auf den früheren russischen Spion Sergej Skripal und seine Tochter Julija im britischen Salisbury das Verhältnis zum Westen, besonders zu Großbritannien, stark belastet.
  • Die Organisation für das Verbot chemischer Waffen (OPCW) bestätigte, dass das verwendete Gift russischer Herkunft ist. Die russische Regierung bestreitet die Vorwürfe.
  • Im Syrien-Krieg unterstützt Russland Syriens Machthaber Baschar al-Assad und steht damit in gegensätzlicher Position zu der westlichen Allianz, der auch die USA und Deutschland angehören. Die Angriffe auf die Chemiewaffenzentren in Syrien durch Frankreich, Großbritannien und die USA verurteilt Russland.
  • Am 18. März wurde Wladimir Putin zu seiner vierten Amtszeit als Präsident gewählt. Seine Wiederwahl galt als sicher, er erhielt rund 77 Prozent aller Stimmen.
© Brendan Smialowski/AFP/Getty Images

Wladimir Putin: Geadelt von Donald Trump

Wladimir Putin hat es geschafft: Unter Donald Trump wird wieder auf Augenhöhe verhandelt. An eine große Freundschaft der beiden glaubt man in Moskau aber nicht.

Serie: Was jetzt?

Nachrichtenpodcast: Putin – Trump 2:1

© Lea Dohle

Russlands Präsident Wladimir Putin hat das Gespräch mit Donald Trump einen Erfolg genannt. Zurecht? Außerdem im Podcast: Was das Silicon Valley gegen Smartphonesucht tut.

© Pablo Martinez Monsivais/AP/dpa

Helsinki: Und keiner will es gewesen sein

Russische Angriffe auf die US-Wahl – wohl das heikelste Thema beim Gipfel von Donald Trump und Wladimir Putin. Aber sie sind sich einig: Richtig wichtig ist das nicht.

© Greg Baker/Pool/Reuters

China: Der unsichtbare Dritte

Viele Europäer fürchten, dass Donald Trump gegenüber Wladimir Putin ihre Interessen verraten könnte. Doch man sollte sich auch mit China auseinandersetzen.