: Ruth Klüger

E R Z Ä H L U N G : Aus dem Innern des Wahns

Wissen Sie, was "professionelle Kälte" ist? Oder "langweilige Appelle"? Eine "ernährungskosmetische Behandlung", die verschiedene Menschen gleich macht? Eine "besondere Unterhaltung"? Und was BB? BB ist "nicht Brigitte Bardot und auch nicht die Bahnstrecke Belgrad-Bar", sondern Bergen-Belsen. - Der Bericht der Serbin Ildi Ivanji von einer Kindheit im Konzentrationslager

1985: Der Schmerz

Marguerite Duras erzählt ohne Scham und Gnade von der Heimkehr ihres Mannes, der das KZ überlebte.

© Fox Photos/Getty Images

Deutsche Geschichte: Die Kriegskinder sind unter uns

Die letzten Zeitzeugen des Weltkriegs werden alt. Nun zeigen neue Bücher über die Nachkommen des Kriegs: In vielen Biografien ging der Schrecken weiter. Bis heute.

Die Zeit vertreiben

Eine Expertin liest Gedichte für jeden: Die Germanistin Ruth Klüger und ihreGeschichte der deutschsprachigen Lyrik

Holocaust: Flaschenpost aus der Hölle

Zwei verspätete, aber aufsehenerregende Nachträge zur Literatur über den Holocaust: Fred Wander und Charles Papiernik über den geistigen Widerstand im Schatten des Todes

gedenken: Die Kerzen – und die Glatzen

Der Sonntag in Dresden hätte noch schlimmer ausgehen können. Umso mehr sollte man sich vergegenwärtigen, was ihm vor sechzig Jahren vorausgegangen war. Und den sechs Jahren davor…

Aus dem Innern des Wahns

Der Bericht der Serbin Ildi Ivanji von einer Kindheit in Bergen-Belsen

Verschüttete Aufklärung

Der Schriftsteller Primo Levi lässt sich nicht von seinem Tod, sondern von seinem Leben her verstehen

Eiserner Vorhang, kalte Zeit

Deutschland Ost contra Deutschland West - und die Künstler zerissen. Fritz J. Raddatz schreibt von Autoren und Fanatikern, Regisseuren und Politruks, von Dramen und Komödien

Zurück zum einzig möglichen Roman

Bei Imre Kertész kehrt alles immer wieder. Imre Kertész: Fiasko. Roman; aus dem Ungarischen von György Buda und Agnes Relle; Rowohlt Berlin Verlag, Berlin 1999; 443 S., 45,- DM

Warum gerade das Sonett?

Robert Gernhard fragt nach dem Gedicht im 20. Jahrhundert und kommt zu dem Ergebnis: Dem Sonett geht es gut, es ist lebendig

Wem gehört Auschwitz?

Aus Anlaß des umstrittenen Films "Das Leben ist schön": Der ungarischeSchriftsteller und KZ-Überlebende Imre Kertész über die Enteignung derErinnerung