© Peter Byrne/PA Wire/dpa

Ryanair: Streik beim Billigflieger

  • Die irische Billigfluggesellschaft Ryanair streitet mit ihren Mitarbeitern in ganz Europa über Gehälter und Arbeitsbedingungen. Pilotinnen, Piloten und Kabinenpersonal legen bei verschiedenen Streiks die Arbeit nieder.
  • Dadurch fallen zahlreiche Flüge aus – auch in der Ferienzeit. Der Streik der 400 deutschen Piloten am 10. August ist der größte in der bisherigen Geschichte von Ryanair. Knapp 400 Flüge sagte Ryanair ab.
  • Erst Ende 2017 hatte Ryanair nach einem ersten Streik Gewerkschaften anerkannt. Die Airline muss in jedem Land mit einer anderen Gewerkschaft verhandeln.
© Dan Kitwood/Getty Images

Flugverkehr: Die Hölle am Himmel

Der Flugverkehr wächst und wächst, auch weil die Preise fallen und fallen. Nie wusste man besser als heute, wie verhängnisvoll das viele und billige Fliegen ist.

Air Berlin: Der Scheinsieg

Der Lufthansa-Deal mit Air Berlin schafft vor allem Verlierer: Kunden zahlen mehr, Mitarbeiter verdienen weniger – und die Lufthansa verdrängt ihre eigenen Probleme.

Nächste Seite