: Saar

© SR/Manuela Meyer

"Tatort" Saarbrücken: Schwester, Schwester

Ein Schwenkgrill, eine Tote im Schwesternwohnheim, ein Kommissar am Ende: Der letzte Saarbrücker "Tatort" mit Devid Striesow hat alles, was es braucht. Eigentlich.

Wahlkampf: Rösler kostet den Gauck-Coup aus

Parteichef Rösler ist an die Saar gereist, um den Parteifreunden Mut zu machen – und sich vom Koalitionspartner CDU noch ein wenig mehr abzusetzen. Von Lisa Caspari

Saarland: Das verunglückte Jamaika-Jubiläum

Mäßige Bilanz zum ersten Jahrestag der saarländischen Landesregierung: Die FDP-Spitze tritt zurück und Ministerpräsident Müller soll amtsmüde sein. Von Lisa Caspari

Rohstoffe: Die neuen Herren der Welt

Der Kampf um Rohstoffe wird zur Überlebensfrage der deutschen Industrie. Um den High-Tech-Standort zu retten, müssen sich Unternehmen und Politik grundlegend ändern.

Jamaika im Saarland: Eine Frage des Vertrauens

Die Wahl der Saar-Grünen für Jamaika lässt SPD und Linke verzweifeln. Sie war aber richtig. Wo Misstrauen herrscht, kann nicht regiert werden. Von Michael Schlieben

© Sean Gallup/Getty Images

Oskar Lafontaine: Machtgewinn durch Rückzug

Linkspartei-Chef Oskar Lafontaine will bei der Landtagswahl im Saarland triumphieren wie einst. Doch an die Macht kommt seine Partei bloß ohne ihn.

Zeitgeschichte: Heim ins Reich

Das Saargebiet war nach 1945 ein Zankapfel zwischen Frankreich und Deutschland. Nach einer politischen Schlacht wurde es am 1. Januar 1957 Teil der noch jungen Bundesrepublik.

Deutschland: Paarlauf im Wald

Nur der unbequeme Weg führt zum Ziel. Ein Mann und eine Frau erkunden gemeinsam den neuen Saar-Hunsrück-Steig

Saarland: Der Guru schlägt zu

Im Saarland formiert Oskar Lafontaine seine lokale Streitmacht. Nirgendwo sonst im Westen wird die Linkspartei der SPD so gefährlich.

Dein Engel

Ein Fahndungsbild

Griesgram und Fröhling

Das würde den Zeichen der Zeit entsprechen. Präsident Reagan verdankt gewiß seinen Wahlsieg vor allem der guten Laune, die er verbreitet und die durch nichts umzuwerfen ist, weder durch das Haushaltsdefizit noch durch den Krieg der Sterne.

MANAGER UND MÄRKTE

Buchstäblich in letzter Minute wollen die Aufsichtsratsmitglieder der nur noch durch Steuer-Millionen am Leben gehaltenen Arbed-Saarstahl einen Nachfolger für den zum Jahresende aus Gesundheitsgründen ausscheidenden Vorstandschef Jürgen Krackow finden.

Stets auf Ausgleich bedacht

Es kommt nicht gerade häufig vor, daß in einem Großunternehmen, das eben erst zum zweitenmal innerhalb eines Jahres vor dem sicheren Konkurs gerettet werden mußte, dem Vorstandschef ein neuer Fünfjahresvertrag angeboten wird.

Flirt mit ernsten Absichten

Weil sie die ewigen personellen Querelen innerhalb der CDU an der Saar satt hatte, beschloß sie mit Blick nach Bayern, daß "etwas passieren muß".

Alles, was schießt und knallt

Als Kommerzienrat Hermann Röchling, Stahlkönig von der Saar, im Jahre 1944 den Zusammenbruch des Reiches kommen sah, seine eigene Heimat bereits verloren war, nahm er den Verlust gelassen hin.

Kampf um den Kanal

Durch 409 Seiten trockenen Text mußten sich Unternehmer, Manager und Wirtschaftsplaner an Saar und Mosel durchackern, bevor sie auf das vernichtende Urteil stießen: Der von ihnen seit Jahren geforderte Wasserstraßenanschluß für die saarländische Wirtschaft durch den Bau des Saar-Pfalz-Kanals würde Wirtschaft und Staat einen Verlust von rund 1,8 Milliarden Mark bringen.

Privatsender: Politischer Störfunk

Franz Mai, promovierter Jurist und Intendant des Saarländischen Rundfunks, hält eine private Rundfunkgesellschaft im Saarland "nicht für verfassungskonform".