: Salzburger Festspiele

© Arno Burgi/​dpa-Zentralbild/​dpa

Salzburger Osterfestspiele: Österreichischer Chauvinismus

Die Salzburger Osterfestspiele bekommen einen neuen Intendanten. Einziges Problem: Christian Thielemann, der künstlerische Leiter der Osterfestspiele, lehnt diesen ab.

© SF/​Ruth Walz

"Die Empörten": Keine schöne Leiche

Theater aus der Totenkiste: Bei den Salzburger Festspielen inszeniert Burkhard Kosminski einfallslos Theresia Walsers einfallsarmes Dramolett "Die Empörten". Ach, ach.

Nikolaus Harnoncourt: Die Idee eines Spinners

Manisch hat er sein Ideal verfolgt und damit die Musikwelt bereichert: Ein neues Buch erzählt, wie der Barockpionier Nikolaus Harnoncourt zum Originalklang fand.

Salzburger Festspiele: Hinauf! Hinauf!

Dorthin will Goethes Clavigo, der eleganteste Karrierist der deutschen Theatergeschichte. Stephan Kimmig zerlegt den Reißer bei den Salzburger Festspielen.

© Salzburger Festspiele/​Monika Rittershaus

Salzburger Festspiele: Hier Leben. Da Kunst

Vor den Operntoren von Salzburg kauern Flüchtlinge. Einige Inszenierungen der Festspiele deuten an, dass die Künstler die Zeichen der Zeit erkannt haben.

Salzburger Festspiele: Wozu noch singen?

Die Salzburger Festspiele beginnen mit einem einfallslosen "Don Giovanni" und der Uraufführung einer Oper über das Leben der jüdischen Künstlerin Charlotte Salomon.

Festival "Musikdorf Ernen": Alles außer Jodeln

Jeden Sommer fällt die Hochkultur in Ernen ein. Diven schmettern Barockarien, und Donna Leon erklärt den "Großen Gatsby". Was zieht Weltstars in ein Walliser Dorf?