Schach-WM: Magnus Carlsen gewinnt

Schach-WM: Wumms im 18. Zug

Karjakin feuert seinen Läufer als Rakete in Carlsens Königsstellung hinein, aber die Explosion bleibt aus. Der Läufer steckt im Brett, der Angriff geht nach hinten los.

© Ole Kristian Strøm

Schach-WM: Noch ein Kampfremis

Auch die vierte Partie der Schachweltmeisterschaft findet keinen Sieger. Herausforderer Sergej Karjakin kann dem Druck von Weltmeister Magnus Carlsen erneut standhalten.

© Ole Kristian Strøm

Schach-WM: Dritte Partie, drittes Remis

Nach einer hart umkämpften Partie kann Weltmeister Magnus Carlsen seine Überlegenheit nicht in einen Sieg verwandeln. So endet auch die dritte Runde der WM unentschieden.

© Jason Kempin/Getty Images for Agon Limited

Schach-WM: Im Darkroom

Nach der zweiten Partie ist klar: Die Schach-WM zieht reichlich Schlachtenbummler an. Und der Herausforderer Karjakin stellt den Weltmeister Carlsen vor Probleme.

© Maria Emelianova/World Chess

Schach-WM: Auch die zweite Runde endet mit Remis

Sergej Karjakin führte erstmals die weißen Steine und wählte die Spanische Partie. Am Ende erreichte Magnus Carlsen ohne größere Probleme ein Unentschieden.

© Jewel Samad/AFP/Getty Images

Schach-WM: Magnus Carlsen macht den Trump

Mit dem Donald-Bauern eröffnen und dann ganz nach rechts – die erste Partie verblüfft das Publikum. Es wird – wirklich – viel gelacht.

© Shannon Stapleton/Reuters

Schach-WM: Erste Runde in New York endet mit Remis

Bei der Schach-WM trennen sich der Norweger Magnus Carlsen und der Russe Sergej Karjakin in der ersten Runde unentschieden. Das Spiel dauerte 3 Stunden und 50 Minuten.

© Getty Images / Sebastian Reuter

Schach-WM: Der Herausforderer

In Moskau hat sich der Russe Sergej Karjakin das Recht erkämpft, gegen Weltmeister Magnus Carlsen anzutreten. Will er Weltmeister werden, muss er sich beeilen.

© Fide

Schach: Mit der Dame gegen Anand

Der 23-jährige Fabiano Caruana überlistet seinen doppelt so alten Gegner Viswanathan Anand. Jetzt will der US-Amerikaner im Kandidatenturnier ganz nach vorn.

© KIRILL KUDRYAVTSEV/Getty Images

Schach: Drei Runden, drei Spitzenreiter

Nach dem dritten Spieltag nimmt das Feld der Herausforderer von Magnus Carlsen langsam Konturen an. Drei Spieler stehen an der Spitze, einer ist schon abgeschlagen.

Schach: Macht Schach unglücklich?

Wer Schach spielt, hat keine Freunde. Schach frustriert durch seinen Perfektionsanspruch. Schach macht süchtig. Ein paar Thesen und ein Gespräch mit unseren Bloggern

© Fide

Blitzschach-WM: Upps, da ist der Titel futsch

Magnus Carlsen flucht, dreht Pirouetten und schmeißt mit Kugelschreibern. Hilft alles nichts, das Schachgenie ist geschlagen. Neuer Weltmeister ist Alexander Grischuk.

© Michael Hofmann, Kitzingen, Wikipedia

Schach-WM live: Live: Die WM im Blitzschach

Wenn sich die besten Schachspieler der Welt zur WM im Schnellschach in Berlin treffen, kommt man kaum hinterher. Mit unserem Stream verpassen Sie dennoch keinen Zug.

Schnellschach-WM: Matt statt Mett

In einem alten Supermarkt erlebt Berlin, wie Meister Niederlagen wegstecken: mit Haltung. Aber auch Siegen will gelernt sein, denn im Schnellschach geht's sofort weiter.

© Fide

Schach-WM: Es gibt ein Schachvolk, hier ist es

Man muss erst einmal hinfinden, dann aber überrascht die Schnellschach-WM in Berlin. Mit vielen Zuschauern, Underdogs und Momenten heiliger schachlicher Andacht.

Schach-WM: Hätte ich doch …

Der vorletzte Fehler gewinnt. Wie sich der junge Magnus Carlsen bei der Schach-WM gegen den Herausforderer und Ex-Weltmeister Viswanathan Anand durchsetzt.

Nächste Seite