: Schering

P H A R M A I N D U S T R I E : Kampf der Preis-Guerilla

Sparzwang, Forschungspannen und öffentliche Kritik setzen den Pharmakonzernen zu. In den kommenden fünf Jahren verlieren Medikamente mit einem Umsatz von 40 Milliarden Dollar ihren Patentschutz. Damit bekommt ein Drittel der meistverkauften Pillen künftig Konkurrenz von billigen Nachahmern

Pharma: Fusion gefährdet 6000 Jobs

Bayer will Schering kaufen. Der Pharmakonzern Merck, der das erste Gebot abgab, zieht sich deshalb zurück. Gut für die Anleger, schlecht für die Mitarbeiter: Der Aktienkurs Scherings steigt, doch einige tausend Jobs sind gefährdet

H A U P T S T A D T : Köpfe statt Fabriken

Nach dem Niedergang seiner Industrie wandelt sich Berlin zu einer Metropole für Wissenschaft und Forschung. Die Chancen stehen gar nicht schlecht. Viele wollen einfach dabei sein, wenn an der Spree die Post abgeht

Spekulation: Spiel mit der Macht

Die Übernahme des Windenergie-Spezialisten Repower durch den französischen Atomkonzern Areva verlockt zu Squeeze-Out-Spekulationen. Doch diese Strategie funktioniert längst nicht immer.

© John Macdougall/AFP/Getty Images

Staatshilfen: Hier wird fast jeder Millionär

Deutsche Konzerne stehen Schlange: Sie wollen das Geld aus dem Deutschlandfonds. Und der Wirtschaftsminister wird sie nicht enttäuschen.

Linke: Nur Mut, SPD!

Nicht durch Ausgrenzung und Beschimpfen, sondern nur durch Einbindung kann die SPD die Konkurrenz der Linken eindämmen. Ein Kommentar

Unternehmen: Im Schatten der Großen

Mittelständler entdecken die Vorteile der Aktiengesellschaft. Aber mit der Börse wollen die meisten nichts zu tun haben

Verhütung: Mann kann auch anders

In China wird eine Antibabyspritze für ihn getestet, in Europa ein Hormoncocktail. Fernziel der Forschung aber ist die Unisex-Pille

pharmaindustrie: Mit Visionen zum Arzt

Der Pharmahersteller Berlin-Chemie AG aus der DDR schaffte, was vielen anderen Betrieben misslang: Die erfolgreiche Fortsetzung der Geschäfte in Osteuropa

berufsbild: Die Hüter des Neuen

Patentanwälte müssen nicht nur die Gesetze kennen. Verlangt wird auch ein naturwissenschaftliches oder technisches Studium. Wer die Ausbildung durchhält, kann sich seine Stelle aussuchen

Nächste Seite