: Schienenverkehr

© Uwe Zucchi/dpa

Deutsche Bahn: Pünktlich erst 2050

Über kein Unternehmen wird so viel geschimpft wie über die Bahn. Schuld ist die Politik. Ein Staatskonzern soll sich von selbst erneuern – das kann nichts werden.

Sturm "Herwart": Mein Feind, der Baum

Warum Herwart und andere Winde immer wieder das halbe Land lahmlegen? Weil entlang der Bahntrassen viel zu wenig Grün abgeholzt wird.

© Laura Edelbacher

ICE-Linien: Es fährt ein Zug nach Irgendwo

Xavier und seine Spätfolgen in Deutschland: Nachdem das ICE-Netz wegen der Sturmschäden großflächig ausgefallen war, wurden Millionen Menschen zu Strecken-Experten.

© nonexist/shutterstock.com

Interrail-Ticket: Große Idee, kleine Umsetzung

Aus dem kostenlosen Interrail-Ticket für alle Jugendlichen in Europa wird vorerst nichts. Die EU-Kommission setzt stattdessen auf ein abgewandeltes Mini-Pilotprojekt.

Deutsche Bahn Cargo: Ins Aus rangiert

Der Güterverkehr ist seit Jahren das Sorgenkind der Deutschen Bahn. Die Sparte zeigt exemplarisch, wie viele der Probleme im Konzern hausgemacht sind.

© Fabrizio Bensch/reuters

ICE 4: Mit Wifi und Bifi

Das Design des brandneuen ICE 4 erinnert an Ikeamöbel aus den Neunzigern. Sogar das Wifi stellt Bedingungen. Eine zufällige, ganz und gar unromantische Testfahrt.

Deutsche Bahn: Kein Plan für die Bahn

Marodes Netz, hohe Schulden: Das ist nicht allein dem jetzt abgetretenen Bahnchef Rüdiger Grube anzulasten. Der Bund ignoriert den Schienenverkehr schon viel zu lang.

© John MacDougall/AFP/Getty Images

Fernverkehr: 99 Prozent Deutsche Bahn

Mit zwei Fahrten pro Tag steigt Locomore im Dezember in den Fernverkehr ein. Am Monopol der Deutschen Bahn ändert das wenig. Warum gibt es so gut wie keinen Wettbewerb?

© Thomas Lohnes/Getty Images

Deutsche Bahn: Ein Katalog von Selbstverständlichkeiten

Saubere Toiletten und funktionierende Aufzüge: Die Bahn plant den größten Umbau in ihrer Geschichte. Zwischen viel Klein-Klein ist aber keine echte Strategie erkennbar.