: Schlafforschung

© Paul Zinken/dpa

Schlafforschung: Alle mondfühlig oder was?

Vollmond trübt den Schlaf, glauben viele Menschen. Alles Quatsch, hieß es bislang. Nun berichten Forscher von ersten Belegen lunarer Ruhestörung.

© Andrew Wong/Getty Images

Schlafforschung: Wie Kinder schlafen

Im Schlaf verarbeiten Kinder Erlebtes – aber nicht alles ist es wert, im Gedächtnis gespeichert zu werden. Forscher untersuchen, was im jungen Gehirn über Nacht passiert.

Schlafforschung: Süße Nachtruhe

Lärmende Umwelt raubt den Schlaf und damit die Gesundheit. Akustische wie optische "Nachtunruhe" führt anscheinend sogar zu erhöhtem Diabetesrisiko

Schlafforschung: Bitte nicht stören

Tiere schlafen auf einem Bein, mit offenen Augen oder nur einer Hirnhälfte. Warum sie – und wir – es überhaupt tun, bleibt ein Rätsel.

Titel

Unfall- und Schlafforschung: Einnicken am Steuer

Wer nach achtstündiger Nachtruhe morgens wie zerschlagen aus den Federn steigt, tagsüber dann ständig schlechtgelaunt ist und sich nur noch unter Druck konzentrieren kann, der sollte das nicht einfach mit „Midlife-crisis“ übersetzen.

Augen zu für die Wissenschaft

Beim internationalen Kongreß in Würzburg wurden viele Fortschritte der Schlafforschung offenbar, doch die wichtigste Entdeckung steht noch aus