: Schüler

© Francesco Ciccolella für DIE ZEIT

Bildungspolitik: Österreichs geprellte Kinder

Groß war die Hoffnung, als ein Professor zum Bildungsminister wurde. Umso größer ist die Enttäuschung, weil Heinz Faßmann die soziale Segregation in der Schule verstärkt.

© Odd Andersen/AFP/Getty Images

Klimapolitik: Alt und unklug

Die Regierung sollte aufhören, junge Klimaschützer zu maßregeln oder mit Lob einzulullen und sich an die Arbeit machen. Denn was sie gerade versäumt, ist ein Skandal.

Lernen: Morgen Geschichtetest? Let's go!

Pubertierende Kinder können ätzend sein. Phänomenal ist es aber, mit ihnen zusammen zu lernen: Versuch eines neuen Pädagogikkonzepts für eine Zwölfjährige und ihren Vater

© (Symbolbild): Zara Pfeifer

Mobbing: Du bist raus

Sie nannten sie "Schleimerweib", da war sie zwölf. Jeden Morgen ging sie mit Angst zur Schule. 25 Jahre später trifft unsere Autorin jene, die sie damals mobbten.

Reisen: 20 Stunden Verspätung

Raina kam nicht in die Schule. Sie sagte, ihr Bus habe sich auf dem Rückweg von Bulgarien verspätet. Ihr Lehrer glaubte ihr nicht – bis er selbst den Bus nach Sofia nahm.

Bildung: Ignorante Schulpolitik

Dieser Beitrag hat vergangene Woche viele Leser interessiert: Bildungspolitiker missachten Erkenntnisse der Wissenschaft, ob bei Rechtschreibung, G8 oder Sitzenbleiben.