: Schweiz

Korruption: Vergiftete Geschenke

Zwei Schweizer Regierungsräte und ein Alt-Nationalrat stehen unter Korruptionsverdacht. Aufgeflogen sind sie aber nur, weil sie allzu dreist vorgingen.

© Ennio Leanza/EPA/Keystone/Picture Alliance/dpa

Kulturrückblick: Stars, Schwindler und ein sturer Bock

Sophie Hunger beginnt, Julia Häusermann heiratet, Eva Presenhuber wird Mensch, Pipilotti Rist erfindet einen Pixel-Wald. Höhepunkte der vergangenen zehn Kulturjahre

© Lea Dohle
Serie: Servus Grüezi Hallo

Politikpodcast: Geldkoffer und Kanonenboote

Mehrere Untersuchungsausschüsse beschäftigen sich in Österreich mit Korruption, in der Schweiz sieht man das etwas lockerer. Und: die Seestreitkräfte der Alpenländer.

© Christian Grund für DIE ZEIT

Tibeter in der Schweiz: Im Exil und doch daheim

Sie sind Atheisten, Buddhisten, Aktivisten – und besuchen nächste Woche den Dalai Lama, wenn er in die Schweiz kommt. Was bewegt junge Tibeter?

Waffen-Exporte: Lasst es bleiben!

Der Bundesrat will Schweizer Waffen in Länder exportieren, in denen Bürgerkrieg herrscht. Das verursacht unnötiges Leid.

© Philip Frowein für DIE ZEIT

"Himbertscha": Knusprig, dieser Wein!

Die Himbertscha galt als ausgestorben. Dann entdeckte ein Winzer die alte Traubensorte und machte daraus einen der seltensten Tropfen der Welt.

© Fabrice Coffrini/Getty Images

Studie: Wo ist all der Schnee?

In der Schweiz sind einer Studie zufolge immer weniger Flächen mit Schnee bedeckt. Ursächlich ist Wissenschaftlern zufolge höchstwahrscheinlich der Klimawandel.

© Lea Dohle
Serie: Servus Grüezi Hallo

Politikpodcast: China kommt in die Alpen

Wie halten es unsere Länder eigentlich mit China, der neuen Supermacht? Und: Die Deutschen gelten als penible Mülltrenner, dabei sind die Eidgenossen noch pedantischer.

© Esther Michel

Magdalena Martullo-Blocher: Die Millionen-Frage

Ein Jahr vor den eidgenössischen Wahlen: Welche Rolle spielt das Geld? Die Geschichte der politischen Wohltäterin Magdalena Martullo-Blocher

© Florian Kalotay/13 Photo

Lobbyismus: Süßes geht immer!

Sie wollten schon lange mal in Bundesbern etwas bewegen? Mit diesen 16 Tipps sollte das klappen.

© Caspar Martig für DIE ZEIT

Marcello Foa: In doppelter Mission

Der Tessiner Medienmanager Marcello Foa soll Präsident des italienischen Rundfunks werden. Seine Kandidatur löst einen politischen Sturm aus.