: Sichuan

© Dave Tacon

Smart Home: Wie habe ich geschlafen, Xiao Ou?

Sie weiß fast alles: Die digitale Haushaltshilfe Xiao Ou ist in die Apartments von Chinas Mittelschicht eingezogen. Einfacher lassen sich Bürger kaum auskundschaften.

© Stephan Dybus

Zensur in China: Winnie Puuh, der gefährliche Bär

Chinas Jugend wächst digital abgeschirmt auf, Websites werden gesperrt und Begriffe wie "MeToo" zensiert. Und so findet die Selbstzensur längst in vielen Köpfen statt.

© Feng Li

Feng Li: Das Land, in dem niemand lächelt

Der Fotograf Feng Li wuchs in der chinesischen Millionenmetropole Chengdu auf. Die Menschen hier sollen besonders glücklich sein. Warum sieht dann alles so morbide aus?

© Getty Images

Bienensterben: Drohne Maja

Weltweit sterben Bienen, vielleicht könnten fliegende Roboter ihnen künftig etwas Arbeit abnehmen. Darüber machen sich manche Forscher Gedanken. Eine Schnapsidee?

Pandas aus China: Mistviecher

Süß und schnuckelig? Irrtum. Pandas sind faul und gefräßig. Trotzdem musste sich die Kanzlerin einschalten, um zwei Bären nach Berlin zu holen.

© STR/AFP/Getty Images

China: Erdrutsch begräbt ein Dorf

Im Südwesten Chinas haben schwere Regenfälle in einer beliebten Touristengegend einen Erdrutsch verursacht. Rettungskräfte haben die ersten Toten geborgen.

© Anthony Wallace/Getty Images

Bitcoin: Herr Mu zockt mit

Begehrt wie Gold: Asien erlebt einen Bitcoin-Boom. Doch der Preis der digitalen Internetwährung könnte jederzeit einbrechen.

© Reuters

Fotografie: China von oben

Ob Autos, Menschen oder Chilischoten: Von oben gesehen ist die Welt eine gänzlich andere. Wir zeigen dazu Bilder aus China, aufgenommen von Reuters-Fotografen.

© Frederic J. Brown/AFP/Getty Images

Übergriff auf Ai Weiwei: Ai Weiwei will anklagen

Chinas berühmter Künstler musste nach Schlägen notoperiert werden. Seinen Klinikaufenthalt macht er zur öffentlichen Angelegenheit und prangert Chinas Machtmissbrauch an.

© Damir Sagolj/Reuters

Buddhismus: Beten, beten, beten

Zum Fest der Glückseligkeit treffen sich Tausende Buddhisten in der chinesischen Provinz Sichuan. Wir zeigen Eindrücke der mehrtägigen Zeremonien in einer Fotostrecke.

© Ai Weiwei

Ai Weiwei: Das große Dingdingding

Endlich frei und doch gefangen: Die Londoner Royal Academy zeigt Werke von Ai Weiwei. Doch neben dem Glanz des Dissidenten bleibt die Kunst seltsam blass.

© Reuters/Michaela Rehle

Ai Weiwei : Der Reisefreiheitskämpfer

Ai Weiwei, Chinas bekanntester Künstler und Dissident, ist auf dem Weg nach Berlin. Verweigern ihm die Briten sein Geschäftsvisum, weil sie Besuch aus Peking erwarten?

© REUTERS/China Daily

Panda: Im Bärendienst

Pandas sind in aller Welt beliebt. Im Reservat von Bifengxia in Südchina kann man ihnen sehr nahe kommen – als freiwillige Hilfspflegerin.

China: Geldmatratzen

Ein chinesisches Dorf wurde mit klugen Investitionen sagenhaft reich. Nun fragen sich die Bewohner: Wohin mit dem Zaster?

China: Xi Jinping wagt sich an Tiger heran

Zhou Yongkang war Chef der mächtigen Sicherheitsdienste. Nun wird gegen ihn und seine Zöglinge ermittelt. Eine Warnung der KP-Führung an die missliebige Parteielite?

Seismologie: Wenn der Mensch Erdbeben lostritt

Nicht alle Erdbeben sind natürlichen Ursprungs. In Gebieten, wo es schon Spannungen in der Erde gibt, sind Geothermie oder ein Staudamm-Bau riskant. Von Ralf Nestler