: Silvio Berlusconi

Italien: Runter vom Hügel

Der Staatspräsident war in Italien lange Zeit unantastbar, sogar Silvio Berlusconi hat ihn immer respektiert. Doch damit ist es nun vorbei.

© Alessandra Benedetti/Corbis/Getty Images

Matteo Salvini und Luigi Di Maio: Gefährlich nah

Populisten und Rechte wollen Italien regieren. Ihre Chefs Luigi Di Maio und Matteo Salvini planen, das Land radikal zu verändern. Wer sind diese beiden Männer?

Luigi Di Maio: Immer lächeln

Luigi Di Maio unterscheidet sich von Mitkämpfern: Mit seiner ruhigen Art will er Italien die Angst vor der Protestpartei Fünf Sterne nehmen und Regierungschef werden.

© Miguel Medina/AFP/Getty Images

Italien: Unregierbar und verloren

Italien hat immer dann das Beste von sich gezeigt, wenn es kurz vor dem Untergang stand. Bei der heutigen Wahl könnte es zum ersten Mal anders sein – egal wer gewinnt.

Italien: Ansichten zweier Clowns

Beppe Grillo gegen Silvio Berlusconi: Bei den Parlamentswahlen in Italien entscheiden ein Komiker und ein vorbestrafter Steuerhinterzieher über das Schicksal des Landes.

© Andreas Solaro/AFP/Getty Images

Italien: Patt vor der Parlamentswahl

In Italien zeichnet sich eine langwierige Regierungsbildung ab. Auf ihren Abschlusskundgebungen überbieten sich Rechts- und Linkspopulisten in Stimmungsmache.

© Antonio Masiello/Getty Images

Silvio Berlusconi: Er ist wieder da

Silvio Berlusconi ist erneut ein Comeback geglückt. Wie hat er das geschafft? Es ist ein Rätsel, das die Italiener selbst nicht ganz verstehen – oder verstehen wollen.

© Lisa Morgenstern für DIE ZEIT

Mario Monti: "Vater aller Populisten"

Der frühere italienische Ministerpräsident Mario Monti spricht über das Comeback Silvio Berlusconis und empfiehlt seinem Land eine große Koalition.