: Silvio Berlusconi

© Jussi Nukari/AFP/Getty Images

Italien: Präsident Mattarella löst Parlament auf

Der italienische Staatspräsident hat ein Dekret unterschrieben, um das Parlament aufzulösen und Neuwahlen möglich zu machen. Gewählt wird im kommenden Jahr am 4. März.

© Michael Heck

Martin Schulz: Und dann noch diese Sportsprache

Martin Schulz verkörpert das Prinzip: Ran darf, wer genug Sitzfleisch hat. Aber es ist wie bei einem alten Möbelstück: Seine beste Zeit liegt hinter ihm.

© Stefano Rellandini/Reuters

Matteo Salvini: Einer ist noch da

2017 sollte das Jahr europäischer Rechtspopulisten werden. Dann kam es anders – außer in Italien. Da schürt der Lega-Nord-Vorsitzende so erfolgreich Ängste wie nie zuvor.

Italien: Kann man die Mafia besiegen?

Zahlreiche Mafia-Bosse sind inzwischen gefasst worden. Doch die Organisationen machen einfach weiter. Wie kann das gehen? Roberto Saviano erklärt das rätselhafte Italien.

Libyen: Das lange Warten auf diesen Tag

Gadhafis Palast in Bengasi ist geplündert, vor Offizieren steht niemand mehr stramm, in den Straßenschluchten hallen Freudenschüsse. Jetzt soll Tripolis gestürmt werden.

Italien: Die Berlusconette

Sie war ein Sternchen in einem seiner Fernsehsender. Dann hat die 30-jährige Marysthelle mit dem Präsidenten – nur gefeiert? Ein Treffen in Mailand. Von Petra Reski

Libyen: Muammar al-Gadhafi, Europas Türsteher

Auf dem Treffen der Staatschefs in Tripolis wird Gadhafi seinen großen Auftritt haben. Kann Europa mit Libyens Diktator über Flüchtlingsschutz verhandeln? Von Andrea Böhm

Frankreich: Sarkozy provoziert Europa

Rechtsruck ohne Rücksicht auf den Rest der Welt: Präsident Sarkozy bedient fremdenfeindliche Reflexe und wird zum Problem für Frankreich und die EU. Von Gero von Randow

Rückblick: Wir hatten einen Traum

Ein Jahr lang wurden die Jubiläen des Jahres 1989 ausgiebig zelebriert. Dennoch: Wir Europäer haben eine große Chance vertan. Von Jan Ross

Schweizer Kurort: Der Geruch des Geldes

Immer weniger Einwohner, immer teurere Wohnungen, immer unerbittlichere Investoren: St. Moritz verkauft seine Seele. Doch der Widerstand im berühmteen Kurort wächst.

Demokratie: Wenn das Warten kein Ende nimmt

"Fortschritt für alle" hieß das große Versprechen der Moderne. Heute verliert es an Zugkraft. Ist das der Grund für die neue Macht des Rechtspopulismus?

Antonio Tajani: Der Anti-Schulz

Der neue Präsident des Europaparlaments ist ein enger Gefolgsmann von Silvio Berlusconi. Viele Abgeordnete haben ihn trotzdem gewählt.