: Slowakei

© Alessandro Garofalo/Reuters

Nationalismus: Alles, was rechts ist

Früher wollten sie die EU zerstören, heute träumen Europas Nationalisten davon, die Union zu übernehmen. Bei der Europawahl werden sie stärker, aber ein Problem bleibt.

© Chris McGrath/Getty Images

Osteuropa: Der Zerfall beginnt im Osten Europas

In Mittel- und Osteuropa sind Demokratie und Rechtsstaat gefährdet, die Dynamik des Nationalismus bedroht das europäische Projekt. Fünf Szenarien für das Jahr 2025

© Agencja Gazeta/Reuters

Liberalismus: Freiheit des Ostens

Polens liberale Kräfte sind noch stark. Sie speisen sich aus Traditionen der bürgerlichen Moderne. Der Westen kann von ihnen lernen.

© Marco Bertorello/AFP/Getty Images

Europawahl 2019: Angriff auf Europa

Europas Rechtspopulisten haben sich verbündet: Sie planen einen Umsturz in der EU-Asylpolitik. Noch können wir uns wehren.

Sudetendeutsche: Versöhnung in der alten Heimat

Nach dem Zweiten Weltkrieg wurden sie vertrieben, nun packen sie in ihrer früheren Heimat an: Wie Sudetendeutsche und Tschechen gemeinsam die alten Dörfer beleben.

Handelsstreit: Nach dem Wunder

Die EU und die USA haben sich im Streit um Zölle doch noch geeinigt: Europa will mehr Soja aus den USA importieren, die USA verzichten auf Autozölle. Alles wieder gut?

© Carsten Koall/Getty Images

Sebastian Kurz: Der Achsenbauer

Österreichs Kanzler versammelt alle, die keine europäische Lösung in der Flüchtlingspolitik wollen, sondern geschlossene Grenzen. Doch darunter litte vor allem sein Land.

© Vladimir Simicek/AFP/Getty Images

Slowakei: Noch erinnern sie sich an Ján

Der Mord an einem Journalisten mobilisiert seit Monaten Proteste in der Slowakei, sogar der Regierungschef trat zurück. Doch das System ist ausdauernder als seine Gegner.

© Vladimir Simicek/AFP/Getty Images

Slowakei: Aufbegehren gegen ein korruptes System

Die Zustände waren bekannt, doch erst der Mord am Journalisten Ján Kuciak hat Zehntausende mobilisiert. Von Großstädtern bis Kleinbauern wollen alle eine andere Slowakei.