© Sean Gallup/Getty Images

Sondierungsgespräche: Es geht Richtung große Koalition

  • CDU, CSU und SPD wollen die große Koalition fortführen. Die Sondierungsgruppen stimmten den Vereinbarungen und somit auch der Aufnahme von Koalitionsgesprächen zu. Widerstand kam lediglich aus dem linken Flügel der SPD.
  • Am 7. Januar haben die Sondierungsgespräche zwischen SPD und Union begonnen, sie dauerten bis zum Morgen des 12. Januar. Die Sozialdemokraten hatten auf ihrem Bundesparteitag im Dezember für "ergebnisoffene Gespräche" mit CDU und CSU gestimmt.
  • Wichtige Themen der Sondierungen waren der Familiennachzug, die Zuwanderung, eine Bürgerversicherung und Steuerfragen.
  • Die Sondierungen zwischen Union, FDP und Grünen für eine mögliche Jamaika-Koalition waren gescheitert. FDP-Chef Christian Lindner beendete die Gespräche.

SPD: "Sorgfalt vor Schnelligkeit"

© Odd Andersen/AFP/Getty Images

Die SPD hat ihr Team für die Koalitionsverhandlungen aufgestellt. Parteichef Schulz bekräftigte, zügig eine Regierung bilden zu wollen, nannte aber kein konkretes Datum.

© Fabrizio Bensch/Reuters

Große Koalition: Es wird endlich regiert

CDU, CSU und SPD haben den Koalitionsvertrag unterschrieben. Die Minister sind im Amt, die Regierung hat ihre Arbeit aufgenommen. Alles zur großen Koalition.

© Michael Heck
Kiyaks Deutschstunde

Martin Schulz: Wurst und Zweifel

Es ist schwer, Martin Schulz zuzuschauen. Er macht weiter, als hätte er nach der Wahl nicht etwas versprochen. Seine Geschichte ist in vielerlei Hinsicht tragisch.