: Sowjetunion

WOCHENÜBERSICHT

Ende der Woche begann in Paris die Außenministerkonferenz. Über den französischen Wunsch, die Frage der deutschen Westgrenze zu klären, konnte noch keine Einigung erzielt werden, zumal nach britischer Auffassung die deutsche Westgrenze nur im Rahmen der gesamtdeutschen Frage geregelt werden kann.

Kurze Wirtschaftsmeldungen

Polen hat in den Kohlenverhandlungen mit Frankreich die Lieferung von schlesischer Kohle an Deutschland vorgeschlagen; dafür soll der französische Anteil an der Ruhrkohlenförderung entsprechend erhöht werden.

Britisches Rußlandgeschäft

Im englisch-russischen Handel herrscht vollständiger Stillstand, heißt es in einem Sonderbericht der "Sunday Times". Alle im Kriege von der Sowjetunion erteilten Aufträge seien ausgeführt worden, aber Anzeichen für neue Abschlüsse gebe es nicht.

Zusammenarbeit

Die Lösung der Persienfrage im Weltsicherheitsrat stellt einen Sieg des Rechtes dar. Der Schwache weiß heute, daß nicht die Macht allein gebietet, daß er nicht schutzlos dem Stärkeren ausgeliefert ist und sich seinem Spruch beugen muß.

Konkrete Ergebnisse

Außenminister Bevin hat am 3. April in London die europäische Getreidekonferenz eröffnet, an der Vertreter der USA und 18 europäischer Nationen teilnehmen.

WOCHENÜBERSICHT

Im Weltsicherheitsrat der UNO wurde der Persienkonflikt beigelegt. Die Persische Regierung erkannte die russische Zusicherung, ihre Truppen bis zum 5.

Noch einmal Persien

Die persische Frage, die auf der ersten Tagung der UNO in London nur eine vorübergehende Lösung fand, steht erneut zur Verhandlung.

Lebensmittellieferungen und Handelsverträge

Der Präsident des amerikanischen Hilfsausschusses für die notleidenden Länder, Herbert Hoover, sprach im amerikanischen Rundfunk über die Lebensmittellage Frankreichs und Italiens.

Rußlands neuer Fünfjahresplan

Der Oberste Sowjet hat die Richtlinien gebilligt, die für den neuen Fünfjahresplan ausgegeben worden sind. Auf den ersten Blick mögen die Zahlen, die wir aus Moskau hören, phantastisch erscheinen: 3000 neue industrielle Werke sollen errichtet, weitere 3000 instandgesetzt und erweitert werden; am Ende des Fünfjahresplanes wird es in der Sowjetunion doppelt soviel Autos geben, als vor dem Krieg, der Schiffsraum wird um 3,6 Mill.

WOCHENÜBERSICHT

Am Montag fand die formelle Eröffnung des Sicherheitsrats der UNO statt, auf der Außenminister Byrnes die Begrüßungsansprache von Präsident Truman verlas.

Neue Männer im Kreml

Die erste Tagung des vor kurzem gewählten Obersten Sowjets in Moskau brachte große Veränderungen in den Personen, die die russische Politik maßgebend bestimmen.

Die große Familie

Während des Krieges, nach der Casablanca-Konferenz des Jahre 1943, erklärte Winston Churchill, daß kaum eine Tatsache für die künftige politische Entwicklung der Welt von so großer Bedeutung sein werde wie der Umstand, daß Großbritannien und die Vereinigten Staaten die gleiche Sprache redeten.

Über die Karpaten

Die ungarische Regierung hat mit der Sowjetunion ein Luftfahrt-Abkommen abgeschlossen, das zunächst auf dreißig Jahre läuft.

WOCHENÜBERSICHT

Der Vizekönig von Indien, Lord Wavell, hat Herbert Hoover, den Vorsitzenden des Ausschusses Sur Bekämpfung der Lebensmittelnot, eingeladen, nach Beendigung seiner Europareise Indien einen Besuch abzustatten.

WOCHENÜBERSICHT

Ein deutscher Wirtschaftsrat für die britische Besatzungszone wurde von der Militärregierung eingesetzt. Er wird die britischen Stellen in den Wirtschaftsfragen der Besatzungszone beraten.

Kurze Wirtschaftsmeldungen

Die Versicherungsraten im Atlantik verkehr sind erhöht worden, da die Minengefahr in den Gewässern um Großbritannien und die Gefahr der Beraubung von Schiffsladungen in den europäischen Häfen noch erheblich ist.

Für den Frieden

Wer heute das geistige Ohr an den politischen Boden legt, der vermeint ein fernes Geräusch zu vernehmen. Die überhitzte Einbildungskraft einer namenlos gepeinigten Menschheit glaubt Pferdegetrappel und Rossegestampf unterscheiden zu können, das Rollen der schweren Geschütze und das Dröhnen und Brummen der Motoren, und das Herz krampft sich uns in entsetzensstarrem Grauen zusammen wie früher, wenn der Engel der Vernichtung über einer Stadt schwebte.

Italiens künfitge Nordostgrenze

Die Friedenskonferenz vom l. Mai in Paris ist in Frage gestellt. Die Vorbereitung ihres in Moskau im Dezember 1945 festgelegten Programms, die Friedensverträge mit Italien, Finnland, Rumänien und Bulgarien zu prüfen und festzulegen, wird bis dahin kaum abgeschlossen sein können.

WOCHENÜBERSICHT

In einer Rede vor Pressevertretern legte Außenminister Byrnes die Grundsätze der amerikanischen Politik dar. Sie müsse anpassungsfähig und beweglich sein, aber wenn mit Gewaltanwendung gedroht werde, so dürften die USA nicht schweigen.

Die erste Probe

Ein Gebilde ist erstanden, das die Gerechtigkeit auf Erden verwirklichen, das eine Welt der Freiheit aufbauen will, eine Welt frei von Furcht, frei von Mangel, eine Welt der Freiheit des Wortes und – köstlichstes Gut überhaupt – Freiheit des Denkens, ein Gebilde, das den wirtschaftlichen und sozialen Fortschritt aller Völker fördern will.