Soziale Ungleichheit: "Gleichwertige Lebensverhältnisse" für alle?

© Tomas Engel für DIE ZEIT

Arbeitsmarkt: Wem hilft der Mindestlohn?

Kaum ein Arbeitsmarktgesetz war so umkämpft wie der Mindestlohn. Fünf Jahre später hat sich erstaunlich wenig verändert. Was hat er bewirkt – und was nicht?

© Universität Erfurt

Ostquote: Will denn keiner Chef sein?

Die Ostquote ist nötig – weil Führungspositionen für junge Ossis aus mindestens vier Gründen zu unattraktiv sind, finden zwei Wissenschaftler.

© Illustration: C.J. Burton für DIE ZEIT

Kapitalismus: Angriff auf das Kapital

Weltweit formiert sich eine Bewegung, um die Macht des Kapitals zu begrenzen. Ihre Ideen könnten Ungleichheit verringern – oder den Wohlstand bedrohen.

Südafrika: Wann kommen die Bulldozer?

Nirgendwo gibt es mehr Ungleichheit als in Südafrika. Das zeigt sich vor allem in der Frage des Landbesitzes. Jetzt will die Regierung mit Enteignungen dagegen vorgehen.

© Fabrizio Bensch/Reuters

Grenzen: Wir brauchen keine Mauern mehr

Populisten machen offene Grenzen für zunehmende Ungleichheit und Migration verantwortlich. Sie wollen wieder Mauern um die Staaten ziehen. Ihre Diagnose ist falsch.

© Andrew Caballero-Reynolds/AFP/Getty Images

Einkommen: Aufsteigen könnte noch schwieriger werden

Wenn die Einkommen in Deutschland immer ungleicher verteilt sind, verschlechtern sich die Chancen für Kinder aus armen Familien weiter. Das zeigt die Gatsby-Kurve.