: Sozialismus

© Thilo Schmuelgen/Reuters

Aktionäre: Die Ohnmacht der Kapitalisten

Die Aktionäre von Bayer und UBS proben den Aufstand – und bewirken doch wenig. Das sollte Politikern zu denken geben, die das ganze Volk zu Anteilseignern machen wollen.

© Composing: Julika Altmann (verw. Fotos: Sven Simon/ullstein Bild; Heritage Images/Fine Art Images/akg-images)

Kevin Kühnert: Im Motorenwerk des Sozialismus

Juso-Chef Kevin Kühnert hat einen Nerv getroffen – und Deutschland diskutiert plötzlich über Enteignungen. Leider ohne zeitgemäße Argumente auf beiden Seiten.

© Markus Heine/imago images

Kevin Kühnert: Macht er die SPD zur SED?

Der Pragmatismus hat sich totgelaufen, doch Utopien werden beiseitegewischt: Die Reaktionen der SPD auf Kühnerts Thesen verraten viel über den Zustand der Partei.

© Tobias Schwarz/AFP/Getty Images

Kevin Kühnert: Er hat das S-Wort gesagt!

Sozialismus-Äußerungen sind für einen Juso-Chef erwartbar, ebenso die Kritik daran. Trotzdem ist eine Diskussion über den Zustand des Kapitalismus sinnvoll.

© Andreas Arnold/dpa

Kevin Kühnert: Endlich wieder Utopien

Sozialismus, Enteignungen: In Deutschland wird wieder über Gegenmodelle zum Kapitalismus diskutiert. Das eröffnet neue Spielräume – und könnte langfristig der SPD helfen.

© Tibor Boz/Redux/laif

Kevin Kühnert: Was heißt Sozialismus für Sie?

Juso-Chef Kevin Kühnert würde BMW kollektivieren und Eigentum an Wohnraum abschaffen. Ein Gespräch über radikale Ideen und darüber, warum die DDR nicht sozialistisch war.

© Spencer Platt/Getty Images

Sozialismus: Auf zum ersten Gefecht

Das Neue an der US-Debatte um sozialistische Politik sind nicht die Ideen dahinter. Sondern dass in Amerika ernsthaft über Alternativen zum Kapitalismus nachgedacht wird.

© Yuri Gripas/Reuters

Bernie Sanders: Oh Gott, ein Sozialist

Bernie Sanders will US-Präsident werden. Sein Programm: Spitzensteuersatz anheben, Mindestlohn einführen. Gut, dass die Demokraten endlich nach links rücken.

© Foto links: Lucas Jackson / Foto rechts: Andrew Kelly/Reuters

USA: Ein roter Geist erwacht

Eine radikale linke Bewegung ist im Mainstream der US-Politik angekommen, trotz und wegen Donald Trump. Sie fordert mehr Staat und weniger Kapitalismus. Mit Erfolg.

Nächste Seite