© Sean Gallup/Getty Images

SPD: Wie steht es um die Sozialdemokraten?

  • Juso-Chef Kevin Kühnert hat sich in einem Interview mit der ZEIT dazu geäußert, was für ihn Sozialismus heißt. Zum Beispiel könne er sich vorstellen, große Firmen kollektivieren und den Besitz von Immobilien in Deutschland beschränken zu lassen, anders sei die "Überwindung des Kapitalismus" nicht möglich. Kühnerts Aussagen haben in der Union, der FDP und der AfD für Aufregung gesorgt. Auch aus der SPD kommt teilweise Kritik.
  • Die Flüchtlingspolitik ist seit dem Beginn der Koalitionsverhandlungen eine der größten Streitfragen zwischen der SPD und der Union gewesen.
  • Am 12. März 2018 hat die SPD-Spitze den Koalitionsvertrag mit der CDU und CSU unterzeichnet. Andrea Nahles ist die Parteivorsitzende der SPD.
  • Die SPD stellt sechs Ministerinnen und Minister: Olaf Scholz ist Finanzminister und Vizekanzler, Heiko Maas Außenminister, Franziska Giffey, seit 2015 Bezirksbürgermeisterin von Berlin-Neukölln, hat den Posten der Familienministerin übernommen. Das Arbeits- und Sozialministerium führt Hubertus Heil, Svenja Schulze, Generalsekretärin aus Nordrhein-Westfalen, ist Umweltministerin, Maas-Nachfolgerin im Justizministerium ist Katarina Barley.

70 Jahre BRD: Einigkeit und Recht und Helmut

© Maria Sturm für ZEIT ONLINE

Helmut Loewenstein ist auf den Tag so alt wie die Bundesrepublik Deutschland. Sein Leben erzählt die Geschichte eines Landes, das vor 70 Jahren den Neuanfang suchte.

© Frederick Florin/AFP/Getty Images

Europawahl: Was Sie zur EU-Wahl wissen sollten

418 Millionen Wahlberechtigte, 28 Staaten: In der EU wird bis Sonntag gewählt. Aber was genau wählt man? Und warum gibt es europäische und nationale Spitzenkandidaten?

Bremen: Die Grünen haben die Wahl

© Mohssen Assanimoghaddam/dpa

In Bremen wird die rot-grüne Koalition am Sonntag wohl abgewählt – stößt die Linke dazu und rettet die SPD ? Oder koalieren die Grünen mit der CDU?

© Scandinav Images/plainpicture

Grundrente: Kein Thema für Profilneurosen

Egal wie der Streit zwischen Union und SPD über die Grundrente ausgeht: Am Ende ist wichtig, dass überhaupt etwas passiert. Sonst wären die Ärmsten die Leidtragenden.

© Steffen Haake

JEF Europe: Sie sind gekommen, um Europa zu retten

15 Städte, 5.000 Kilometer: Der älteste proeuropäische Jugendverband will für die Wahl mobilisieren – und fährt mit einem Campingbus durch Ostdeutschland. Was bringt's?

© epa Keystone Della Bella/dpa

Wahlberechtigung: Die vergessenen Europäer

Rund 1,7 Millionen Europäer leben in der Schweiz. Doch um deren Stimmen für die kommende Europawahl scheint sich kaum eine Partei zu kümmern. Warum ist das so?