© Bernd von Jutrczenka/dpa

SPD: Weiter mit neuer Spitze

  • Die Flüchtlingspolitik ist seit dem Beginn der Koalitionsverhandlungen eine der größten Streitfragen zwischen der SPD und der Union gewesen.
  • Bei dem Asylstreit zwischen CDU und CSU hielt sich die SPD lange zurück, setzte sich jedoch gegen Transitzentren und für eine europäische Lösung bei den Asylverfahren ein. Nach wochenlangem Streit einigten sich die Koalitionspartner schließlich.
  • Am 12. März hat die SPD-Spitze den Koalitionsvertrag mit der CDU und CSU unterzeichnet. Andrea Nahles ist die Parteivorsitzende der SPD.
  • Die SPD stellt sechs Ministerinnen und Minister: Olaf Scholz ist Finanzminister und Vizekanzler, Heiko Maas Außenminister, Franziska Giffey, seit 2015 Bezirksbürgermeisterin von Berlin-Neukölln, hat den Posten der Familienministerin übernommen. Das Arbeits- und Sozialministerium führt Hubertus Heil, Svenja Schulze, Generalsekretärin aus Nordrhein-Westfalen, ist Umweltministerin, Maas-Nachfolgerin im Justizministerium ist Katarina Barley. Sigmar Gabriel und Barbara Hendricks gehören der neuen Regierung nicht an.
© Peter Kneffel/dpa

Familiengeld: Ein vergiftetes Geschenk

In Bayern ist Wahlkampf: Die CSU-Regierung will ein Familiengeld einführen. Doch ist die Idee ungerecht und rechtlich unausgegoren. Gerade den Ärmsten hilft es nicht.

© Bernd von Jutrczenka/dpa

Die Grünen: Sie sind wieder wer

Vor einem Jahr wurde noch gemunkelt, die Zeit der Ökopartei sei vorbei. Jetzt sind die Grünen dabei, die SPD einzuholen. Offen ist, ob es mehr ist als ein Sommermärchen.

© Jens Umbach für DIE ZEIT

Kevin Kühnert: "Ich kann auch anders"

Seit er vor einigen Monaten öffentlich gegen die große Koalition kämpfte und verlor, ist es um Kevin Kühnert still geworden. Gab es je einen vernünftigeren Juso-Chef?