: Spielfilm

"In den Gängen": "Die haben ihren eigenen Stolz"

Der Regisseur Thomas Stuber hat mit "In den Gängen" einen Spielfilm über ganz normale Menschen im Osten gemacht – und die Frage, was sie frustriert.

© Berlinale Filmstills

"Utøya 22. Juli": Wie verfilmt man ein Massaker?

Der preisgekrönte norwegische Filmemacher Erik Poppe hat einen Spielfilm gedreht über den Anschlag 2011 auf der Insel Utøya. Ein Wagnis von emotionaler Wucht.

Fatih Akin: Was sucht er in Hamburg?

"Aus dem Nichts", der neue Thriller von Fatih Akin, spielt in Hamburg. Er selbst sagt: Der Ort ist unwichtig. Trotzdem lässt er einen ganzen Straßenzug nachbauen.

Tennis-Filme: Spiel um alles

Ganz großes Tennis: Zwei Jahrhundert-Matches sind als Spielfilme im Kino zu bewundern.

© Marco Nagel/2017 Warner Bros. Ent./herbX film

"Bullyparade – Der Film": Humor-Resterampe

Bully Herbigs "Bullyparade" kommt ins Kino. Und zeigt das Problem der deutschen Filmkomödie: Wir lachen am liebsten über das, worüber wir schon einmal gelacht haben.

"Der Ornithologe": Die Passion des Fernando

"Der Ornithologe" erzählt von der Reise eines jungen Forschers und ist einer der seltsamsten Spielfilme der vergangenen Jahre. Aber nicht nur deshalb ziemlich gut

© Memento Film Berlin GmbH/Hendrik Heiden

Dominik Graf: Wem die Kunst gehört

Dominik Grafs Fernsehthriller "Am Abend aller Tage" greift den Fall Cornelius Gurlitt auf. Er setzt dem Kunstsammler ein Denkmal und fragt nach der Freiheit der Bilder.

"Mustang": Zur Sonne, zur Freiheit

Im Oscar-nominierten Spielfilm "Mustang" kämpfen fünf türkische Schwestern gegen eine rigide Moral. Ihre Lebenslust ist unwiderstehlich

Amy Schumer: Die Lady ist ein Rüpel

Als Stand-up-Comedian räumte Amy Schumer mit dem Gerücht auf, Feminismus sei nicht lustig. Jetzt läuft ihr erster Spielfilm "Dating Queen".

© ARD Degeto/Britta Krehl

Transgender: Geschlecht ist, was man sieht

Mit dem Spielfilm "Mein Sohn Helen" wagt sich die ARD an das Thema Transgender. Der Film ist didaktisch und übervorsichtig – und trotzdem eine Errungenschaft.

Regisseur Simon Jaquemet: Echter Charakter

"Chrieg", sein erster Spielfilm, ist in fünf Kategorien für den Schweizer Filmpreis nominiert. Aber wer ist der junge Regisseur Simon Jaquemet?

"Leviathan": Ungeheuer Russland

Das Epos "Leviathan" ist ein Meisterwerk. Der Spielfilm, der Machtmissbrauch und Korruption in Russland anprangert, hat die Mächtigen dort gegen sich aufgebracht.