: Sportmedizin

© Jean-Christophe Bott/dpa/dpa

Danilo Hondo: Ex-Radprofi gesteht Blutdoping

Internationale Spitzensportler sollen bei einem Erfurter Mediziner unerlaubte Leistungssteigerung betrieben haben. Darunter auch der frühere Profiradfahrer Danilo Hondo.

Sportmedizin: Ab ins Lazarett

Weniger Personal, weniger Geld, weniger Ausbildung: Im Vergleich mit dem Ausland schneiden die medizinischen Abteilungen der Bundesligisten in einer Studie schlecht ab.

© Mehdi Fedouach/AFP/Getty Images

Wadenkrämpfe: Ein Kraaampf!

Es ziept oder drückt irgendwo? Bloß nicht gleich googeln! Fünf Dinge, die Sie über Wadenkrämpfe wissen sollten. Zum Beispiel, ob Sie wirklich Magnesium brauchen.

© Ethan Miller/Getty Images

Sport-BH: Brüste, wo ist euer Problem?

Sie schwingen vor, rüber, hoch, runter, rüber, hoch. Brüste können Sport schmerzhaft machen. Ein Olympia-Leistungsträger ändert das und wird immer besser: der Sport-BH.

© Nicole Sturz

Stimmt’s?: Gemütliche Verbrennung

Verbrennt man bei einem Spaziergang genauso viele Kalorien, wie wenn man die gleiche Strecke joggt?

Sportmedizin: Wann eine Frau eine Frau ist

Ein bisschen Testosteron ist erlaubt: Nach dem Wirbel um die Südafrikanerin Caster Semenya definieren Sportverbände nun, wer als Frau antreten darf.

Sportmedizin: Diagnose: Kahnbeinbruch

Heiko Westermann ist der fünfte Nationalspieler, der kurz vor der WM ausfällt. Seine Verletzung ist eine Seltenheit. Sportmediziner Thorsten Dolla erklärt die Tücken.

Doping-Skandal: Rezepte für den Sieg

Ärzte der Universität Freiburg haben Radsportler gedopt. Waren sie Mitläufer oder treibende Kraft des systematischen Betrugs?

Sportmedizin: Tod im Spiel

Immer wieder sterben junge Fußballer beim Spielen. Gerade erlitt ein spanischer Fünftligist einen Herzinfarkt. Warum ist Fußball tödlich?

Sportmedizin: Tod auf dem Platz

In einer Woche starben vier junge Fußballer an plötzlichem Herzversagen. Meist führen erbliche Defekte zum Kollaps.

Manipulierte Rezepte: Rabatt vom "Doc"

Wenn ich auf Kongressen über meine Heilmethoden spreche, blasen die Kollegen gleich zur Hexenjagd auf mich", klagt Armin Klümper, der Leibarzt bundesdeutscher Top-Athleten.

Sportmedizin: Doping, Doping über alles

Der Wunsch, sich mit Wundermitteln aller Art in Höchstform zu bringen, ist fast so alt wie der Leistungssport selbst: Schon beim ersten Sechstagerennen im Jahr 1879 nahmen Berufsfahrer Kokain und Heroin als Stimulanzien.

Der einsamste Mensch der Welt

Das ist die Anklage, die gern erhoben wird: Die Wissenschaft, speziell die Sportmedizin, treibe die Rekordsucht, indem sie immer perfektere Trainingsmethoden liefere, noch auf die Spitze; Methoden, die den Athleten noch mehr auspressen, noch mehr auslaugen und ihn in die Rolle eines Galeerensklaven drängen, der angeschmiedet an seinen Wahn zum seelenlosen Roboter würde.

Der Mensch auf dem Prüfstand

Ich bin hierhergekommen, um Informationen zu erhalten", sagte der deutsche Physiologe, der nun schon seit sieben Jahren in den Staaten lebt, "und nicht, um Blumenarrangements anzuschauen, Orchestermusik und unzählige Begrüßungsreden zu hören".

Boxen ist noch gefährlicher...

Der XVI. Weltkongreß für Sportmedizin, der in dieser Woche in Hannover zum ersten Male auf deutschem Boden stattfindet, wird die präventivmedizinische Seite des Sports im schönsten Licht erstrahlen lassen.

Vater der Sportmedizin

Am 15. Juni feiert in dem rheinischen Städtchen Bad Honnef, das er sich nach dem Zusammenbruch 1945 als Alterssitz erwählte, Ministerialrat a.

Fund- und Fallgruben der Sportmedizin

Bis zu den Olympischen Sommerspielen in Tokio sind es noch 15 Monate. Eine kurze Zeit. Zieht man heute eine Bilanz und wägt die Chancen des bundesdeutschen Sports im Oktober nächsten Jahres im Lande Nippons ab, so ist das Bild betrüblich.