© Getty Images

Sri Lanka: Mehrere Anschläge auf Kirchen und Hotels

  • Am Ostersonntag wurden in Sri Lanka zeitgleich mehrere Anschläge auf Kirchen, Hotels und ein Wohngebiet verübt. Nach Behördenangaben kamen dabei 253 Menschen ums Leben, 485 weitere wurden verletzt. Auch der mutmaßliche Anführer der Anschläge, Zahran Hashim, soll gestorben sein.
  • Laut Vizeverteidigungsminister Ruwan Wijewardene hat die Regierung Hinweise, dass die Täter mit den Anschlägen Vergeltung für das Christchurch-Attentat vom 15. März verüben wollten.
  • Die Terrormiliz "Islamischer Staat" bekannte sich zu den Anschlägen. Ob der IS wirklich hinter der Attacke steckt, ist noch unklar. Die Regierung beschuldigt zwei lokale Terrorgruppen.