: St. Moritz

© Bruno Augsburger für DIE ZEIT

Gstaad: Was für ein Luxus

Unser Autor will Winterurlaub im Schweizer Nobelort Gstaad machen. Leider hat er wenig Geld. Und Ski fahren kann er auch nicht. Doch für beides findet er eine Lösung.

Stazersee: So komme ich dahin!

Die Stadt Chur erkunden, durch die Berge im Engadin wandern und am Stazersee ankommen, der in Wirklichkeit schöner ist als auf jedem Foto.

Reiseziele: 40 Reiseziele fast ohne Touristen

Es muss nicht immer das Kolosseum sein: ZEIT-Autoren empfehlen Reiseziele, die man noch entdecken kann, ohne sich durch Menschenmassen zwängen zu müssen.

© Robert Götzfried

Orgeln: Himmel, der Schimmel

Kollateralschaden der Säkularisierung: Weil immer weniger Menschen in den Gottesdienst gehen, fangen die Orgeln im Osten an zu schimmeln. Was ist das los?

© Arnd Wiegmann/Reuters

St. Moritz: Mit 100 Stundenkilometern ins Unglück

Ein Brite verliert beim Skeletonfahren in St. Moritz seinen Fuß – durch Verschulden des privaten Bahnbetreibers? Jahrelang schonte die Justiz den Cresta Club. Bis jetzt.

© Geoffroy van der Hasselt/Getty Images

Brad Pitt: Das wäre doch nicht nötig gewesen

Nun, da er Körper und Seele entgiftet hat, will Brad Pitt die saubersten Harnwege von ganz Los Angeles haben. Dabei hätte er doch so wunderbar verwahrlosen können.

© Fabrice Coffrini/AFP/Getty Images

Sandro Viletta: Der Konjunktiv treibt ihn an

Vor seiner Haustür wollte der Skifahrer Sandro Viletta eine WM-Medaille gewinnen. Nun verpasst der Olympiasieger die Rennen in St. Moritz. Er ist verletzt – schon wieder.

© Alexis Boichard/Agence Zoom/Getty Images

Ski-WM: Heilmittel: Größenwahn

Die Gästezahlen sinken, der Schnee bleibt aus: Tourismusorte haben Anlass zur Klage. Aber anstatt sich den Herausforderungen zu stellen, setzt man auf alte Rezepte.

© Tobias Jochheim

Alpincenter Bottrop: Schnee ist Schnee

In St. Moritz würden sie vielleicht in Ohnmacht fallen – im Ruhrgebiet aber weiß man die Schönheit von Kühlanlagen zu würdigen. Ein Tag in der Skihalle Bottrop

St. Moritz: Tristans Geisterbahn

In St. Moritz trafen sich die Reichen und Schönen zu einer sehr exklusiven Expedition – und wurden Teil eines Kunstwerks.

Wintersport: "Quäl dich, Mädchen!"

Bei der Skiweltmeisterschaft soll die Frau vom Tegernsee den deutschen Wintersport retten – und alle, die daran verdienen.

Engadin: Champagner für Richard Strauss!

Adorno, Chagall, Dürrenmatt, Einstein und Hesse schätzten Grandeur und Gemütlichkeit dieses Hotels: Das Waldhaus im Engadin gönnt sich bis heute ein eigenes Klaviertrio.

© Lars Baron/Getty Images

Schweiz: Tourismus als Armutsfalle

Die Schweizer Wintersportorte darben. Jeder kennt einen anderen Grund dafür: den fehlenden Schnee, den teuren Franken, skifaule Eidgenossen. Aber die Krise reicht tiefer.

© Keystone/Hulton Archive/Getty Images

Skifahren: Dann fahren wir eben selber

Als im Zweiten Weltkrieg die ausländischen Touristen ausblieben, wurde die Schweiz selbst zur Skination. Wie? Mit staatlicher Propaganda und patriotischem Pathos.

© DON EMMERT/AFP/Getty Images

Chiemsee: Breitensport für die Spitze

Polo ist so aristokratisch wie die Treibjagd. In einem Schlosshotel am Chiemsee, Gut Ising, öffnet sich der Sport – man zelebriert aber auch die feinen Unterschiede.