: Stahlindustrie

© Ed Jones/AFP/Getty Images

Nordkorea: Neuer Tiger auf dem Sprung?

Der Ökonom Rüdiger Frank hat Nordkorea immer wieder besucht. Er glaubt: Kim Jong Un will vor allem rasch die Wirtschaft aufbauen.

© Aaron Josefczyk/Reuters

Importzölle: Voreiliger Optimismus

US-Hersteller von Stahl und Aluminum sind angesichts der neuen Zölle auf EU-Importe euphorisch. Doch Fachleute bezweifeln, dass ihr Stahl tatsächlich konkurrenzfähig ist.

Handelsstreit: Gewinnt Trump?

Im Handelsstreit schimpft und droht der US-amerikanische Präsident. Donald Trump könnte damit Erfolg haben, wenn er kommende Woche Besuch von Angela Merkel bekommt.

© David McNew/Getty Images

Importzoll: Stahl bedeutet Stärke

Die US-Wirtschaft ist wegen Donald Trumps Importzöllen zwiegespalten. Das Beispiel zweier Schwesterunternehmen zeigt, wie tief der Riss geht.

© REUTERS/Kevin Lamarque

US-Zölle: Darf der das?

US-Präsident Donald Trump will mit Zöllen Stahlimporte extrem verteuern und so die heimische Industrie schützen. Wen treffen solche Maßnahmen?

© Ricky Carioti/The Washington Post/Getty Images

Donald Trump: "Die US-Zölle sind unsinnig"

Nicht China sei am Jobverlust schuld, sondern das Silicon Valley, sagt Ökonom Dennis Snower. Trumps Strategie werde scheitern, die restliche Welt solle sich zurückhalten.

© Morris MacMatzen/Getty Images

USA: Die zerstörerische Option

Mit Importzöllen auf Stahl und Aluminium will der US-Präsident den angeschlagenen heimischen Branchen helfen. Kommt es zum Handelskrieg?

Cevian: Die Schlachter aus Stockholm

Cevian Capital nennt sich das Unternehmen, das Thyssenkrupp zerschlagen will. Wer steckt hinter der schwedischen Investmentfirma?