: Start-up

© Steffen Roth

Philipp Pausder: Mr. Big Applause

Philipp Pausder hat noch nie eine Heizung installiert, aber er führt eine der größten Heizungsbaufirmen in Deutschland – mit ungewöhnlichen Methoden.

© Stihl024/Adobe Stock

Breitbandausbau: Bitte warten...

Die Bundesregierung will schnelles Internet auf dem Land fördern. Kommt das Geld dort auch an?

© Sipa USA/ddp

USA: Endlich ein schlanker Staat!

Der Shutdown ist nur ein neuer Höhepunkt, US-Präsident Donald Trump nimmt die Regierung seit Langem auseinander. Der schleichende Rückbau des Staats findet viele Freunde.

© Eric Ruby

Karriere in den USA: Mehr Valley geht nicht

Drei junge Deutsche ziehen ins Silicon Valley. Ihr Traum: die Welt verbessern. Ihr Zuhause: ein Schloss. Aber wie ist es tatsächlich, im Valley zu arbeiten und zu leben?

© Daniel Sumesgutner/Handelskammer Hamburg

Tobias Bergmann: Und tschüs

Handelskammer-Präses Tobias Bergmann ist zurückgetreten. Er ist gescheitert, weil er zu sehr Unternehmer war und zu wenig Politiker.

© Pedro Guimaraes fu\u0308r DIE ZEIT

Lissabon: Leiden wie ein Bastard

Barkeeper weisen den Weg durch die Nacht: Im Rausch sucht unser Autor die portugiesische Wehmut. Fast hat er sie – da kommt ihm ein Beinahe-Millionär in die Quere.

© Axel Schmidt/Reuters

Digitalbank N26: Verliebt in eine Bank

Die Digitalbank N26 steht im Verdacht, Geldwäsche zu erleichtern. Trotzdem ist unsere Autorin von ihr fasziniert. Was ist wichtiger: Nutzerfreundlichkeit oder Sicherheit?

© Kay Nietfeld/dpa

"Journalistenwatch": Das Geschäft mit der rechten Wut

Als Geldgeber hat ein Anwalt die rechte Seite "Journalistenwatch" mit aufgebaut. Inzwischen verdient er glänzend am rechten Milieu. Es ist nicht sein einziges Projekt.

Europa: Sandkasten für die Zukunft

Im 21. Jahrhundert setzen sich Länder durch, die vorausschauende Politik betreiben. So könnte Europa sogar die Digitalisierung noch formen.

© Daniel Chen/unsplash.com

Relayr: Rückstandsglaube als Start-up-Vorteil

Das Start-up Relayr wollte unseren Alltag erleichtern. Das lief nicht. Jetzt ist es 300 Millionen US-Dollar wert, weil es Unternehmen die Angst vor Digitalisierung nimmt.

© Johannes Arlt

About You: "Häufig fehlt der Mut"

Mit 13 gründet Tarek Müller seine erste Firma. Mit 18 macht er 150.000 Euro Schulden. Heute leitet er About You – eines der erfolgreichsten deutschen Start-ups.

© Wolfgang Stahr für DIE ZEIT

Start-ups: Geld ist okay

In Berlin-Mitte boomen die Start-ups. Unser Autor hat drei Gründer der neuen deutschen Tech-Elite getroffen: eine Begegnung zwischen Selbstironie und brutaler Angeberei.

© Nhia Moua/unsplash.com

Zahnschiene: Mit Do-it-yourself zu geraden Zähnen?

Perfektes Lächeln selbst gemacht: Mehrere Onlineportale verkaufen derzeit Zahnschienen ohne Arztbesuch. Mediziner sind entsetzt, denn schlimmstenfalls drohe Zahnausfall.