: Stefan Heym

AfD: Je oller, desto doller

In der Debatte um den Alterspräsidenten im Parlament, schlägt Bundestagspräsident Norbert Lammert jetzt vor, die Geschäftsordnung zu ändern. Richtig oder falsch?

© PATRICK HERTZOG/AFP/Getty Images

Künstler in der DDR: Von drüben her

Dass Künstler aus der DDR in den Westen flohen, ist bekannt. Übersehen wird oft das umgekehrte Phänomen: Manchen zog es auch hinter den Eisernen Vorhang. Fünf Beispiele

Thüringen: Roter Bodo, schwarzes Land

Bodo Ramelow, ein ehemaliger Gewerkschafter mit Legasthenie, wird wohl Ministerpräsident von Thüringen. Dazu gehörte Geduld. Und ein Leben in Alternativen.

1989: Der 10. November

Über den Tag nach dem Tag, an dem die Mauer fiel: Ostdeutsche Erinnerungen an die Zukunft – und was aus ihr wurde

© Arno Burgi/dpa

Rüstungsexporte: Die zwei Gesichter der Linkspartei

Im Europawahlkampf kämpfte die Linke gegen Rüstungsexporte, im ostdeutschen Wolgast dagegen freuen sich Linken-Politiker über den Bau von Kriegsschiffen. Was gilt?

Erich Loest: Ewig Erich

Erich Loest war ein Autor, der den ursächsischen Rabauz beherrschte. Dankbare Erinnerungen an einen ewig Aufrechten.

T E I L U N G : Die Lebenden und die Toten

Vor 40 Jahren wurde die Mauer gebaut. Die DDR war damit moralisch am Ende. Der Westen glänzte in der Sonne der Selbstgerechtigkeit. Über die Tragödien der Teilung, das zersäbelte Berlin, die zerrissenen Familien, die Hunderte Toten

N A C H R U F : Der Trotz auf Erden

Stefan Heym ist gestorben. Diese Zeilen sind ein Nukleus des Heymschen Riesenwerks. Sie enthalten all das Seine: Story und Metaphysik, Memento Mori und männliches Melodram, Selbstbezug und schwingende Gebärde. Eines fehlt, endlich einmal: Distanz.

Chemnitz: Neuer Jugendstil

Am Kaßberg, einem der größten Gründerzeitviertel Europas, ist Chemnitz ungeahnt urban geworden

© Bundesarchiv, Bild 183-1990-0311-013, Rainer Weisflog, CC-BY-SA 3.0

DDR-Volkskammerwahl: Wir haben frei gewählt

Vor zwanzig Jahren fand in der DDR die erste und letzte freie Volkskammerwahl statt. Der 18. März 1990 ist das Schlüsseldatum der Wende. Von Christoph Dieckmann

Stasi: Ein scharfer Hund

Laut Stasi-Unterlagen hat der DDR-Dissident Robert Havemann als IM gearbeitet. Die Essenz seines Denkens vergiftet das nicht.

Nächste Seite