: Südlibanon

© REUTERS/Ali Hashisho

Hisbollah: Die treuen Assad-Kämpfer aus dem Libanon

Die schiitische Hisbollah mischt im syrischen Bürgerkrieg mit. Sie liefert Waffen, kämpft und kehrt oft mit Gefallenen zurück. Doch manche zweifeln bereits am Einsatz.

Wächter der Wunde

Der Friede zwischen Israelis und Palästinensern wird, wenn er kommt, ein Werk der Politiker, nicht der Dichter sein. Ist die Zeit des Dialogs vorüber? Die arabischen Intellektuellen hüten heute den Mythos der Rückkehr

© Amr Abdallah Dalsh/Reuters

Syrien: Assads Sturz würde keinen Frieden bringen

Eine Intervention, die dem Assad-Regime ein Ende machen würde, wäre nur der Anfang. Der Kampf um die Macht in Syrien würde die gesamte Region in den Konflikt ziehen.

Gazastreifen: Die Überlebenden

Wenn eine Militäraktion vorbei ist, interessiert sich kaum noch jemand für die Verletzten. Unser Fotograf tat es: Porträts aus dem Gazastreifen

Hariri-Mord: Hisbollah ignoriert UN-Haftbefehle

Die islamistische Hisbollah erkennt die Haftbefehle des UN-Tribunals gegen vier ihrer Mitglieder nicht an. Sie werden nicht ausgeliefert, sagte Hisbollah-Chef Nasrallah.

Nahost: Raketen aus dem Libanon treffen Israel

Der Norden Israels ist vom Libanon aus mit Raketen beschossen worden. Die israelische Armee erwiderte das Feuer und griff das Abschussgebiet im Südlibanon an.

© SAID KHATIB/AFP/Getty Images

Bundesnachrichtendienst: Wie Todfeinde kommunizieren

Der deutsche BND hat zusammen mit dem ägyptischen Geheimdienst im Fall Schalit zwischen Israel und Hamas vermittelt. Wie kann das funktionieren? Von Christian Denso

© Haider Shah/AFP/Getty I

Altersvorsorge: Die Riester-Bombe

Wolfgang Uchatius schloss bei einer Versicherung einen Vertrag über eine private Altersrente ab. Dann stellte er fest, dass mit dem Geld Streubomben gebaut werden.

Nahost: Ein Krieg wird kommen

Der nächste Konflikt zwischen Israel und der Hisbollah-Miliz im Libanon gilt als unausweichlich. Michael Thumann hat die Gefahrenzone bei Adaisseh/Qana besucht

Nächste Seite