© Mohammed Eyad/Anadolu Agency/Getty Images

Syrien: Acht Jahre Krieg

  • Aus friedlichen Demonstrationen entwickelte sich seit 2011 in Syrien ein Krieg mit vielen Fronten. Diktator Assad bombardiert die eigene Bevölkerung. Auch der "Islamische Staat" (IS) und Rebellenmilizen wie die salafistische Ahrar al-Scham, der Al-Kaida-Ableger Al-Nusra und die Muslimbrüder griffen Zivilisten an.
  • Hunderttausende Menschen flohen aus Syrien, Hunderttausende starben, 45 Prozent der Bevölkerung wurde vertrieben. Viele Städte sind großflächig zerstört.
  • Im September 2014 schloss sich unter Führung der USA und mehrerer arabischer Staaten eine Militärkoalition zusammen, die aus der Luft IS-Ziele in Syrien und im Irak angriff. Inzwischen ist der IS in Syrien weiträumig zurückgedrängt worden. Im März 2019 meldeten die Syrischen Demokratischen Kräfte (SDF) die Befreiung der letzten IS-Bastion Baghus. Die Einnahme der Stadt besiegelt das Ende des islamischen Staats in Syrien.
  • Russland griff im September 2015 in den Krieg ein und flog Luftangriffe – offiziell, um den IS zu schwächen. Kritiker werfen Russland vor, die Angriffe gälten moderaten Rebellengruppen, die Gegner des Assad-Regimes sind.
  • Im August 2016 griff auch die Türkei militärisch in den Krieg ein. In Nordsyrien hat sich zwischen den Kurden und der syrischen Armee eine Allianz gegen die Türkei gebildet.
  • Im Dezember 2018 hat US-Präsident Donald Trump einen vollständigen Abzug der US-Truppen aus Syrien angekündigt. Die Entscheidung hatte international Irritation ausgelöst. Die US-Regierung sagte inzwischen, sie wolle 200 Soldaten im Land behalten.
© Erik De Castro/Getty Images

"Das Schneckenhaus": Vom Erinnern und Überleben

Mustafa Khalifas Lagerroman "Das Schneckenhaus" legt Zeugnis ab von der Grausamkeit des syrischen Gefängnisalltags. Das Buch ist eine große literarische Leistung.

© Omar Hay Kadour/AFP/Getty Images

Syrien: Die Raketen werden kommen

Der US-Präsident kündigt per Twitter einen Angriff in Syrien an, Frankreich kann auch nicht hinter seine Drohungen zurück. Doch die Intervention wird begrenzt bleiben.

© Nicole Sturz

Asyl: Wladimir Putins Äpfel und Birnen

Der russische Präsident lobt Donald Trumps Flüchtlingspolitik, die Angela Merkels nennt er einen "Kardinalfehler". Doch lassen sich beide Fälle kaum vergleichen.

© Meiko Herrmann für DIE ZEIT/ZEIT ONLINE

Geflüchtete: Drei aus der Turnhalle

Notunterkünfte waren für Geflüchtete 2015 die erste Behausung in Deutschland. Und heute? Drei Männer aus Syrien erzählen, wohin sie ihr Weg aus einer Turnhalle führte.

Flüchtlinge in Deutschland: Was macht ihr heute?

© Meiko Herrmann für DIE ZEIT/ZEIT ONLINE

330 Flüchtlinge lebten ab Herbst 2015 für einige Monate in einer Turnhalle in Berlin. Wir haben 100 von ihnen gefragt, wie ihr Leben danach weiterging.

© Morse Collection/Gado/Getty Images

Konflikt in Syrien: Der dreibeinige Kamerahund

Ein Kamerateam will in einem syrischen Dorf filmen. Doch die Kinder stottern, die Männer schweigen, und dann fällt eine Stadt aus Stein vom Himmel. Eine Erzählung

© Ashraf Shazly/AFP/Getty Images

Sudan: "Es ist ein Putsch"

Im Sudan hatten sich Regierungsgegner und Militärs geeinigt, doch dann töteten Soldaten zahlreiche Demonstranten. Im Land steigt die Sorge vor einem Bürgerkrieg.