© Screenshot Tatort

"Tatort": Wenn der Krimi zum Kult wird

  • Der erste Tatort "Taxi nach Leipzig" wurde am 29. November 1970 mit Walter Richter in der Hauptrolle als Kommissar Trimmel ausgestrahlt. Die 1.000. Folge vom 13. November 2016 trägt denselben Namen. Die Kommissare Charlotte Lindholm (Maria Furtwängler) und Klaus Borowski (Axel Milberg) ermittelten in der Folge gemeinsam.
  • Derzeit gibt es 22 Ermittler bzw. Ermittlerteams. Lena Odenthal (Ulriek Folkerts) ist seit 1989 in Ludwigshafen im Einsatz und damit die dienstälteste Kommissarin im Tatort. Ältestes Ermittlerteam sind seit 1991 die Münchner Kommissare Franz Leitmayr (Udo Wachtveitl) und Ivo Batic (Miroslav Nemec).
  • Die Idee für die Reihe stammt von Gunther Witte.
  • Die Erstausstrahlung eines Krimis läuft in der Regel am Sonntag um 20:15 Uhr im Ersten. Pro Jahr werden etwa 35 neue Tatort-Folgen produziert. Verantwortlich sind die eigenen Produktionsbetriebe der Rundfunkanstalten. Wiederholungen laufen das ganze Jahr hindurch auf allen Sendern der ARD.
  • In der ARD-Mediathek lässt sich der Tatort auch online im Livestream schauen. Wer ihn verpasst, hat danach noch die Möglichkeit, sich die Folgen als Video-on-Demand anzusehen.

"Tatort" Stuttgart: Schnaps, Pralinen, Blutwurst

© SWR/Maor Waisburd/Andere

Pflegerin unter Mordverdacht: Der Stuttgarter "Tatort" erzählt im formalen Rahmen eines Verhörs sehr eloquent von sozialem Druck und gesellschaftlichen Schieflagen.

© Laura Edelbacher

"Tatort"-Rekorde: Wo die meisten Leichen lagen

Der "Tatort" ist nicht nur die erfolgreichste, sondern auch die dienstälteste Krimiserie im deutschen Fernsehen. Zur 1.000. Folge blicken wir auf ihre Rekorde zurück.

© WDR/Martin Valentin Menke

"Tatort" Köln: Lolek und Bolek

Ein Bombenentschärfer stirbt – aber nicht durch eine Bombe. Das war es auch schon mit der Spannung im Kölner "Tatort". Freunde von Handlungslogik mussten aufjaulen.

"Tatort" Franken: Ich, du, du, du, alle

© BR/Claussen + Putz Filmproduktion GmbH/Willy Dettmeyer

Huch, ist schon alles vorbei? Der Franken-"Tatort" scheint nach der Hälfte der Zeit am Ende zu sein, erweist sich dann aber als außergewöhnlich konstruierter Krimi.

© BR/Claussen+Putz Filmproduktion GmbH/Hendrik Heiden

Franken-"Tatort": Götterdämmerung à la minute

Dieser "Tatort" würde selbst den Nibelungen gefallen, so blutig geht es hier zu. Außerdem lernt man: Immer erst schön die Tür aufmachen, bevor man aus dem Taxi flüchtet.

© HR/Bettina Müller

"Tatort" Wiesbaden: Murmeltier deluxe

Ein Banküberfall mit Geiselnahme, ein Kommissar in der Zeitschleife: Der neue Tukur-"Tatort" zitiert einen Filmklassiker – und vielleicht übertrifft er ihn sogar.

"Tatort" Saarbrücken: Schwester, Schwester

© SR/Manuela Meyer

Ein Schwenkgrill, eine Tote im Schwesternwohnheim, ein Kommissar am Ende: Der letzte Saarbrücker "Tatort" mit Devid Striesow hat alles, was es braucht. Eigentlich.

© WDR/Martin Valentin Menke

"Tatort" Dortmund: Plump und zusammengeschustert

Der Dortmunder Oberbürgermeister beschwert sich über "Mobbing" durch den "Tatort". Er hat nicht ganz unrecht: Die Folge vom Sonntag war klischeehaft und ärgerlich.