: Teneriffa

© Gregor Lengler für MERIAN

Wandern: Der Teide ist längst ein Modeberg

Bevor er die Anden erforscht, besteigt Alexander von Humboldt 1799 Teneriffas höchsten Berg. Er misst, wie blau der Himmel ist, schläft in Höhlen und bestimmt Pflanzen.

© Tim Langlotz für MERIAN

Teneriffa: Mein Opa, Herkules und ich

Die Buchpreisgewinnerin Inger-Maria Mahlke ist in Gedanken oft auf Teneriffa. Ihre Mutter stammt von der Insel, wo
 sie selbst als Mädchen spielte.

"Archipel": Hundert Jahre Teneriffa

Inger-Maria Mahlke erzählt in ihrem großen Familienepos verkehrt herum: Von der Gegenwart zurück in die Vergangenheit. Ist das eine gute Idee?

© Gregor Lengler für MERIAN

Teneriffa-Urlaub: Neustart auf der Finca

Diesen Traum haben viele: auswandern und nochmal von vorn anfangen, irgendwo im Süden. Familie Köllmann hat Ernst gemacht und eine Finca auf Teneriffa aufgebaut.

© Gregor Lengler für MERIAN

Casas Bioclimáticas: Das Dorf der Zukunft

Die Casas Bioclimáticas sind ein Pilotprojekt zur Energiewende auf Teneriffa. Sie wirken wie Science-Fiction und könnten die Rettung der Kanareninsel sein.

© Richard McManus/Getty Images

Stewart Island: Das Ende der Welt ist eine Insel

Wer die Südspitze Neuseelands erreicht, hat sich sattgesehen an Gebirge und Wildnis. Aber es geht noch urwüchsiger: auf Stewart Island 30 Kilometer vor der Küste.

Karriere und Schule: Doppelt geprüft

Die Schauspielerin Elisa Schlott und der Basketballer Sebastian Schmitt haben neben der Schule ihre Karrieren als Profi gestartet. Zwei Geschichten eines Spagats

© Oliver Elm/Wikimedia Commons

Teneriffa: Die Verlorenen von Teneriffa

Zikaden, Orangenbäume, Sonnenuntergänge. Teneriffa versteht sich darauf, die Kitschmaschine anzuwerfen. Aber wer genauer hinsieht, stößt auf die Abgründe der Insel.

© Benjamin Bessinger/SP-X

Elektroauto: Im Retro-Stromer zur Finca

Charly Bosch sucht auf Mallorca einen Oldtimer – und stößt auf die einzige Automarke, die die Insel je hatte. Nun will er Loryc mit Retro-Elektroautos wiederbeleben.

Fritz J. Raddatz: "Das letzte Glas Champagner"

In den Wochen vor seinem Freitod hat Fritz J. Raddatz Tagebuch geführt: Gedanken über letzte Anschaffungen und Begegnungen – und den Abschied von seiner Liebe.