: Terry Gilliam

© Rich Handcastle/Picture Press
Serie: Das war meine Rettung

Terry Gilliam: "Manchmal fühle ich mich wie ein Vampir"

Der Regisseur Terry Gilliam verzweifelte fast an seinem neuen Film. Zwischenzeitlich musste er ins Krankenhaus. Kraft zum Weiterzumachen gab ihm seine Enkeltochter.

Märchen im Kino: Hänsel ballert

In neuen Hollywood-Filmen werden alte Märchen wieder zu frei erzählten Geschichten. Damit passen sie bestens in unsere Zeit der Mash-ups, Remixe und Fan-Videos.

Im Kino

„Monty Python’s wunderbare Welt der Schwerkraft“ von Ian MacNaughton. Es war nicht die feine englische Art, die vor mehr als zehn Jahren „Monty Python’s Flying Circus“ zur erfolgreichsten Komödienserie des britischen Fernsehens machte.

Filmtips

„Time Bandits“ von Terry Gilliam ist ein Märchenfilm voll wunderbarer – und manchmal grausamer – Begebenheiten; eine surreale Abenteuer-Phantasie; ein Science-fiction-Film über Reisen durch die Zeitreine Parodie auf die Welle der Fantasy-Filme; ein irrer Nonsense-Ulk, der die spießige Konsumnwelt der Erwachsenen sarkastisch konfrontiert mit dem Niemandsland kindlicher Träume.

Kino für Kinder: "Münchhausen": Kokosnuß im Kopf

Das Christkind boomt, das Grün der Tannenzweige spiegelt sich in den Gesichtern. Aus den großen Kinopalästen aber funkelt wie tausend Zentner Lametta ein 40-Millionen-Ding, ein Sternchenwerfer im Pershing-Format, das Weihnachtsgelichter der "Neuen Constantin": Terry Gilliam hat "Die Abenteuer des Baron Münchhausen" neu verfilmt.

Im Kino

„Monty Python’s Der Sinn des Lebens“ von Terry Jones. Weder „Monty Python and the Holy Grail“ (Die Ritter der Kokosnuß, 1975) noch „Monty Python’s Life of Brian“ (Das Leben des Brian, 1979) vermochten mich für den exzentrischen Humor des britischen Komiker-Sextetts Graham Chapman, John Cleese, Terry Jones, Terry Gilliam, Michael Palin und Eric Idle zu entflammen.

Im Kino

„Der Typ vom anderen Stern“ von John Sayles. Stumm wie ein Fisch streift der Außerirdische durch das heruntergekommene schwarze Harlem, auch er ein Benachteiligter, Diskriminierter und Verfolgter.

Filmtips

„Der Mann, der die Frauen liebte“, von François Truffaut, der in der Frühzeit der Nouvelle Vague einmal gesagt haben soll, Kino sei die Kunst, mit hübschen Mädchen hübsche Sachen anzustellen.

Serie: Ich habe einen Traum

Ich habe einen Traum: Terry Gilliam

Der Regisseur war Mitbegründer der Comedy-Gruppe Monty Python. Filme wie "Brazil" machten ihn bekannt. Hier spricht er darüber, was Träume und Märchen gemeinsam haben.

festival in venedig: Leben im Blech

Mutige Journalisten, schwule Cowboys, Helden aus dem Wohncontainer: Auf den Filmfestspielen von Venedig triumphiert das amerikanische Autorenkino

Blaubärs Reise in die Nacht

Ein Gespräch mit dem Zeichner Walter Moers, der einen Roman zu den fantastischen Bildern des Illustrators Gustave Doré (1832-1883) geschrieben hat