: Theresienstadt

Holocaust: "Und sie vergasen sie"

1944 vergrub der Jude Marcel Nadjari bei Auschwitz einen Brief an die Nachwelt. 36 Jahre später fand man seinen Text – vollkommen verwittert. Nun wurde er entziffert.

Zweiter Weltkrieg: "Europe, 1945 Style"

Als britischer Soldat kehrt der jüdische Deutsche Manfred Gans bei Kriegsende zurück und sucht seine Eltern. Seine atemlose Reise durch das kriegszerstörte Deutschland

© Matej Divizna/Getty Images

Zuzana Růžičková: Es gibt etwas Höheres

Die legendäre Cembalistin Zuzana Růžičková ist gerade 90 Jahre alt geworden. In ihrer Prager Wohnung erzählt sie, wie sie mit Bachs Musik den Holocaust überstand.

© Willing-Holtz für DIE ZEIT/VG Bild-Kunst, Bonn 2017

Holocaust: Der Mensch hinter dem Stolperstein

Ein aufrüttelndes Buch erzählt von den ermordeten Juden aus dem Hamburger Grindelviertel. Ein privates Forscherteam hat dafür Biografien von Stolpersteinen recherchiert.

© [M] ZEIT ONLINE

Jahresrückblick: Verstorben 2016

Einige der ganz Großen sind in diesem Jahr gegangen: David Bowie, Zaha Hadid, Muhammad Ali, Umberto Eco, Elie Wiesel, Götz George. Wir blicken zurück.

© dpa

Eurowings: Achtung, Streik!

Ausfälle und Verspätungen am Hamburger Flughafen: Das Kabinenpersonal von Eurowings streikt. Außerdem in der neuen "Elbvertiefung": Notaufnahmen II., Verelendung, Mint

© Collection of the Yad Vashem Art Museum, Jerusalem

Holocaust-Ausstellung: Die unmöglichste Kunst

Dass es diese Bilder überhaupt gibt, ist schon eine Sensation: Das Deutsche Historische Museum in Berlin zeigt Kunst der Schoah aus der Gedenkstätte Jad Vaschem.

© dpa

Claude Lanzmann: In der Hölle

Benjamin Murmelstein galt als Kollaborateur, Gershom Scholem wünschte ihm den Tod. In seinem Film "Der Letzte der Ungerechten" zeichnet Claude Lanzmann ein anderes Bild.

Wien: Es lebe der Boulevard!

Wien feiert 150 Jahre Ringstraße. Ihre Prachtbauten erzählen von der viel zu kurzen Blütezeit des jüdischen Bürgertums.

© privat

Theresienstadt: Im Ghetto wurde nicht gefoult

Tausende Zuschauer kamen zu den Spielern der Liga Terezín, der Fußball-Liga des Ghettos Theresienstadt. Und alle kannten Peter Erben, den letzten Überlebenden.

H. G. Adler: Erlebnis plus Erkenntnis

Unter den Überlebenden der Schoah war H. G. Adler eine intellektuelle Ausnahmegestalt. Jetzt kann man seine literarischen und historischen Essays auf Deutsch lesen.

© ZEIT ONLINE

Gaza-Offensive: Mitleid ist kein Antisemitismus

Ohne Frage hat Israel ein Recht auf Selbstverteidigung. Doch wenn ein Land dermaßen die Verhältnismäßigkeit missachtet, muss es sich Kritik gefallen lassen.