: ThyssenKrupp

© Dominik Asbach für DIE ZEIT

Thyssenkrupp: "Ohne Stahl fehlt uns etwas"

Welche soziale Verantwortung haben Manager? Thyssenkrupp-CEO Heinrich Hiesinger diskutiert mit Industriemeister Andreas Herrmann über die Zukunft des Stahls.

© allezhoppstudio für DIE ZEIT

Finanzmarkt: Wehe, wenn das Geld regiert

Ob in Konzernen, bei Bitcoin-Wetten oder im Immobilienmarkt: Die Finanzmärkte werden zu mächtig. Die Spekulation nimmt überhand. Boomland Deutschland muss aufpassen.

Stahlfusion: Thyssenkrupp gibt Stahlkochern Garantien

Die Fusionspläne von Thyssenkrupp und Tata hatten heftige Proteste in der Belegschaft ausgelöst. Nun gab der Konzern den Beschäftigten Garantien, wie beispielsweise den Ausschluss betriebsbedingter Kündigungen.

© Timothy Fadek/Redux/laif

Cevian: Die Schlachter aus Stockholm

Cevian Capital nennt sich das Unternehmen, das Thyssenkrupp zerschlagen will. Wer steckt hinter der schwedischen Investmentfirma?

Thyssenkrupp: Proteste gegen Stahlfusion

Tausende Thyssenkrupp-Mitarbeiter sind gegen die geplante Zusammenlegung mit Tata Steel auf die Straße gegangen. Durch die Fusion könnten bis zu 4.000 Stellen gestrichen werden.

Elektroautos: Akkus made in Germany

Deutschland kann vom Elektroauto nur profitieren, wenn auch die Batterien hier hergestellt werden. Doch das ist riskant und teuer. Ein neues Unternehmen wagt es jetzt.

Waffenexporte: Staatsräson unter Wasser

Deutschland hat U-Boot-Verkäufe an Israel wegen Korruptionsvorwürfen gestoppt. Der Fall bringt Benjamin Netanjahu in Bedrängnis – und die Bundesregierung in ein Dilemma.

© Lukas Schulze/Getty Images

Thyssenkrupp: Streit um den Stahl

Tausende Arbeiter bei Thyssenkrupp kämpfen gegen Entlassungen. Worum geht es – und was hat Donald Trump damit zu tun? Fünf Fragen zu der Auseinandersetzung

Thyssenkrupp: Nahles fordert Standortgarantie

Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles hat Thyssenkrupp zu mehr Transparenz aufgefordert. Mitarbeiter des Konzerns befürchten, dass die Fusion mit Tata Steel Standortschließungen nach sich ziehen könnte.

Stahlindustrie: Fusion von ThyssenKrupp und Tata

ThyssenKrupp und Tata Steel schließen ihre Stahlsparten zusammen. Das neue Unternehmen will mit der Zusammenlegung Einsparungen in Millionenhöhe erzielen, 4.000 Jobs sind gefährdet.

Nächste Seite