: Tiermedizin

Tierärzte: Von wegen Ponyhof

Tierärzte ahnen oft nicht, welchen Knochenjob sie sich ausgesucht haben. Anna Weber arbeitete 60 Stunden die Woche, mehr als gesetzlich erlaubt. Bis es nicht mehr ging.

Mars Petcare: Der Tierarzt-Konzern

Was haben kranke Haustiere mit dem Schokoriegel Mars zu tun? Der Konzern ist der weltweit größte Betreiber von Tierkliniken. Bald kommt Mars Petcare auch nach Deutschland

© Evert Elzinga/​Getty Images

Hunde und Schokolade: "Spuck die Praline aus, Rocky!"

Geben Sie niemals einem Hund Schokolade! Laut einer Studie vergiften sich Hunde auffällig häufig an Weihnachten daran. Besonders betroffen sind Welpen und kleine Rassen.

© AFP/​Getty Images

Antibiotika: Das tödliche Henne-Ei-Problem

Kann ein Bakterienstamm schon resistent gegen ein Medikament sein, bevor es überhaupt auf dem Markt ist? Kann er. Denn er lernt von ähnlichen Antibiotika aus Tierställen.

© John Moore/​Getty Images

Tiermedizin: Leiden für die Tiere

Tierarzt galt lange als Traumberuf. Eine neue Studie zeigt, dass die Gehälter aber oft unterhalb des Mindestlohns liegen. Viele würden den Job heute nicht wieder wählen.

© Jeff Pachoud/​AFP/​Getty Images

Tiermedizin: "Gesunde Tiere brauchen keine Mäntelchen"

Weg mit dem Mopspullover! Um gesund zu bleiben, brauchen Tiere Auslauf – keine Strickjacken. Ein Interview mit dem Veterinärmediziner Theo Mantel

© Reuters/​John Gress

Tiermedizin: Die große Sauerei

Der Antibiotika-Einsatz bei Tieren sorgt für resistente Keime in der Wurst. Dahinter steckt ein problematisches Anreizsystem zwischen Ärzten, Pharmakonzernen und Bauern.

Professoren: Ein Professor, 150 Studenten

Berlin oder Köln? BWL oder Tiermedizin? Mal betreut ein Professor mehr als hundert, anderswo nur 45 Studenten – je nach Standort oder Studiengang. Wie ist das möglich?

G E F R A G T : Gefragt

Lili Kruse studiert Tiermedizin, sie hat einen Teil ihres Studiums in Budapest absolviert

© Jürgen Bröker

Tiermedizin: Beim Brieftaubendoktor

Röntgen, Ultraschall und Endoskopie: In Essen behandelt eine Spezialklinik vor allem Brieftauben. Die Vögel werden fit gemacht für internationale Wettkämpfe.

Tiermedizin: Schielt das Opossum nun, oder nicht?

Sein Silberblick brachte das Opossum Heidi aus dem Leipziger Zoo zu Weltruhm. Jetzt streiten Experten, was hinter dem Augenfehler der Beutelratte steckt. Von T. de Padova

Tiermedizin: Blutabnahme von der Krankenwanze

Um Tiere bei Untersuchungen nicht zu stressen, setzt ein Berliner Zoologe auf die Mitarbeit von Insekten. Sanft saugende Raubwanzen dienen als biologische Kanülen

Vorsicht und Rücksicht

Wer Human-, Zahn- oder Tiermedizin studieren will, muß den "Medizinertest" bestehen. Das ist bekannt. Irgendwann ist jemand auf die Idee gekommen, die Aspiranten zu präparieren und für diese Dienstleistung Geld zu verlangen.

Medizinische Assistentenberufe (II): Lange Wartezeiten

Wie die Humanmedizin (siehe ZEIT Nr. 43) braucht auch die Tiermedizin medizinisch-technische Assistenten. Seit rund 50 Jahren führen veterinärmedizinisch-technische Assistentinnen (der Beruf wird fast ausschließlich von Frauen ausgeübt) Untersuchungen an Tieren vor allem in tierärztlichen Forschungs- und Untersuchungslaboratorien durch.