: Tokio

Fotografie: Gesammelte Momente

Zweimal täglich finden Sie eine neue Momentaufnahme am Fuß unserer Homepage. Hier sehen Sie die Momentaufnahmen der vergangenen zwei Wochen als Fotostrecke.

Serie: Aus meinem Handgepäck

Fukushima: Shakuhachi

Doris Dörrie sammelt auf Reisen seltsame Dinge. Diesmal in Fukushima

© Alex Dixon für MERIAN

Ramen-Suppe: Heiße Ware

Ramen war lange Japans Arme-Leute-Essen. Heute wird die Nudelsuppe sogar von ihren schärfsten Kritikern geliebt. Besonders gut ist sie im Tokioter Imbiss von Yuki Onishi.

© Brendan McDermid/Reuters

Flash Crash: Ein sehr exotischer Crash

Ein US-Gefahrenindex kann für Anleger ein lukratives Geschäft sein. Haben Banken die Finanzmärkte deshalb manipuliert und so die Börsen im Februar verrücktspielen lassen?

© akg

Kaiserreich: Als Japan preußisch wurde

Vor 150 Jahren erfand sich Japan neu und trotzte als erste asiatische Nation den Kolonialmächten. Das Ziel: modern und autoritär zu werden, wie das deutsche Kaiserreich.

© Michael Heck
Fünf vor acht

Nordkorea-Konflikt: Der Zuhörer

Auf seiner Asienreise plädiert der Bundespräsident für Druck auf Nordkorea, aber auch für Dialog. Er trifft frohe Südkoreaner – und schlecht gelaunte US-Amerikaner.

© Doris Dörrie
Serie: Aus meinem Handgepäck

Japan: Die Feuerwehrmütze

Unsere Autorin sammelt auf Reisen seltsame Dinge. Diesmal kauft sie in Tokio statt der üblichen Keramik eine seltsame Mütze.

© Abb.: Uemura Shōen (Foto: Heritage Images/dpa)

Haruki Murakami: Oper oder Bratpfanne?

Der einzige Nachteil von Haruki Murakamis neuem Roman ist, dass sein zweiter Teil erst im April erscheint. Bis dahin bleiben alle Fragen offen.

Psychologie: Der Ort, wo die Liebe wohnt

Vielleicht bleibt sie, wenn der Körper verschwindet, Experimente sollen ergeben haben, dass sie 21 Gramm wiegt: Die Seele ist eines der letzten großen Rätsel.