: Tröglitz

© Felix Adler für DIE ZEIT

Bürgermeister: Was habt ihr gegen uns?

Kot im Briefkasten, Nägel im Autoreifen: Jeder fünfte Bürgermeister in Deutschland wird bedroht. Ein Gespräch über die Frage, wie lange ein Mensch so etwas aushält.

Bodo Ramelow: "Ein typischer Bodo"

"Es kotzt mich an, wie arrogant ihr seid": Bodo Ramelow hat die Antifa öffentlich beleidigt. Das Verhältnis des Regierungschefs zu linken Gruppen ist kompliziert.

Rassismus: Der Terror der anderen

Unbescholtene Bürger aus der Mitte der Gesellschaft seien verantwortlich für Gewalt gegen Asylunterkünfte, heißt es. Das stimmt nicht, zeigen Recherchen von ZEIT ONLINE.

© Michael Heck

Dresden: Demokratie mit Vopo-Hintergrund

Ein "Willkommensfest" für Flüchtlinge? Der Dresdener Polizeichef findet, das sei eine Provokation. Damit macht er sich gemein mit der Neuen Rechten.

© ZEIT ONLINE

Rassismus: Sie haben Störung verdient

Tröglitz, Freital, Heidenau: In den Orten, in denen Rassismus ausgebrochen ist, wollen Bewohner danach vor allem eins: Ruhe. Doch der Rückzug ins Private ist falsch.

Tröglitz: Es brodelt noch immer

In Tröglitz brannte im Frühjahr ein Asylbewerberheim, der Bürgermeister wurde von Neonazis eingeschüchtert und trat zurück. Heute ist es im Dorf nur oberflächlich ruhig.

Politiker: Wir werden bedroht

Deutschen Politikern schlägt pure Aggression entgegen. Es bleibt auch nicht bei Worten. Jetzt sprechen die Opfer.

Politiker: Wir werden bedroht

Politiker in Deutschland werden immer aggressiver beleidigt und angegriffen – längst nicht mehr nur verbal. Nun sprechen sie darüber.

© ZEIT ONLINE

Handschrift: Die Schmierzettel einer Onlineredaktion

Der Lehrerverband warnt: Schüler Deutschlands können nicht mehr flüssig mit der Hand schreiben. Aber wie ist das außerhalb der Schule? Wir legen unsere Schnörkel offen.

Reiner Haseloff: Ins Amt gewachsen

Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Haseloff galt lange als blass. Durch seine entschlossene Reaktion auf den Brandanschlag in Tröglitz hat er an Statur gewonnen.