: Troja

"Les Troyens": Ab in die Reha

Aktualisierung um jeden Preis? Bei Hector Berlioz’ großer Oper "Les Troyens" in Paris geht das nicht gut.

© Thomas Peter/Reuters

Überwachung: Die neue Logik der Seele

Bücher mit düsteren Aussichten: Kai Strittmatter beobachtet, wie China eine digitale Diktatur aufbaut, Shoshana Zuboff untersucht den westlichen Überwachungskapitalismus.

"Ilias": Gefühle, sinnlos, aber groß

Kurt Steinmann hat die "Ilias" neu übersetzt, und zwar in Verse. Das klingt überhaupt nicht gestelzt, sondern verführt zum lauten Lesen dieses prächtigen Epos.

Überwachungsgesetz: "Staatstrojaner, der"

Wahlen gewinnt, wer die richtigen Worte benutzt. Wie beeinflussen Worte die Wahlentscheidung? Wie könnte man das Gleiche sagen – nur anders?

Anschläge: Das Heilige und die Gewalt

Gotteshäuser, Tempel und Schreine sollen Orte des Friedens sein – doch sie bleiben auch bevorzugte Ziele von Attentätern.

Griechenland: Bei den Rating-Orakeln von Delphi

Wenn Griechenland Sisyphos ist, wird der Grexit zur Herkulesaufgabe. Oder irrt Tsipras wie Odysseus und fällt als Ikarus vom Himmel? Puh, nicht so leicht mit der Antike.

Archäologie: Eingestürzte Weltbilder

Sie sorgt für Kontroversen und ständig muss sie sich davor hüten, von der Politik vereinnahmt zu werden: Die Archäologie erstellt Bilder von der Vergangenheit.

Peter O'Toole: Der Gott der Leinwand

Peter O'Toole war Lawrence von Arabien, Hamlet und spielte bei Woody Allen. Mit 70 fühlte er sich noch zu jung für den Ehren-Oscar. Nun ist er mit 81 Jahren gestorben.

A R C H Ä O L O G I E : Großstadt der Götter

Homer hatte Recht: Troja gab es wirklich. Die kleinasiatische Metropole war jahrhundertelang heftig umkämpft, seine imposanten Trümmer inspirierten Homer. Eine Ausstellung beleuchtet Mythos und Wirklichkeit von Troja

A R C H Ä O L O G I E : Goldstiefel in der Eisenzeit

Deutsche und russische Forscher haben in Sibirien den größten Schatz der Skythen entdeckt. In einer 2400 Jahre alten Grabkammer fanden die Wissenschaflter zahlreiche Grabbeigaben. Die Gegenstände zeugen von der feinen Handwerkskunst des geheimnisvollen Reitervolkes

O P E R : Humor statt Homer

David Alden macht aus Monteverdis Oper "Ulisse" in München eine Nummernrevue

© ZDF/ Jiri Hanzl

Mittelalter im TV: Das Schwert zieht

Ob "Borgia" oder "Die Wanderhure": Ritter, Päpste und Ketzer finden immer ein Publikum. Warum das Mittelalter im Fernsehen so beliebt ist. Von Uwe Neumahr

1983: Kassandra

Christa Wolf erinnert an unsere blutige mythische Vergangenheit.

Matriarchat: Im Reich der Mütter

Vor 150 Jahren erschien eines der bis heute umstrittensten Bücher des 19. Jahrhunderts: Johann Jakob Bachofens "Das Mutterrecht". Historiker Uwe Wesel erklärt das Werk.