: Tuberkulose

© Chandan Khanna/​AFP/​Getty Images

Welttuberkulosetag: Drei Tote pro Minute

Keine andere Infektion tötet mehr Menschen als die Tuberkulose. Doch die Seuche der Superlative wird nicht richtig bekämpft – obwohl es machbar wäre. Eine Ursachensuche

© Vivian Pasquet

NS-Euthanasie: "Das war doch ein Krankenhaus!"

69 Jahre lang glaubt Ingrid Hruby, ihr Bruder sei in einer Psychiatrie in Lüneburg an Tuberkulose gestorben. Dann erfährt sie, dass NS-Ärzte ihn dort verhungern ließen.

© Reuters

Tuberkulose: Ratten retten Leben

Weltweit ist die Tuberkulose auf dem Vormarsch. In Tansania werden daher Ratten ausgebildet, um Kranke zu erschnüffeln und so die Ausbreitung des Erregers zu verhindern.

© A. Schadwinkel/​ZEIT ONLINE

Welt-Aids-Tag: Im Bulli unterwegs gegen die Unwissenheit

Dort, wo es keine Ärzte gibt, macht Maggie Abrahams mit ihrem Bus halt. Sie ist eine von Südafrikas mobilen Krankenschwestern. Aber Aids aufhalten? Das kann sie nicht.

© Antonio Parrinello/​Reuters

Italien: Grillo im Ebola-Wahn

Der italienische Populist macht Stimmung gegen Flüchtlinge – mit der Behauptung, sie würden das Virus aus Afrika im Land verbreiten. Aus dem Blog "Post von unterwegs"

© Peter Martell/​AFP/​Getty Images

Vernachlässigte Krankheiten: Jenseits von Ebola

Alle Welt spricht über Ebola. Dabei sind es ganz andere Krankheiten, die jedes Jahr Zehntausende Afrikaner töten. Deren Bekämpfung wird durch die Seuche noch schwerer.

© Pal Pillai/​AFP/​Getty Images

Tuberkulose: Impfstoff gegen die Weiße Pest gesucht

Die Tuberkulose ist weltweit auf dem Vormarsch. Das nächste Jahrzehnt wird zeigen, ob die Menschheit sich gegen die tückische Infektionskrankheit wehren kann.

S E U C H E N : Eine Seuche kehrt zurück

Tuberkulose galt als nahezu ausgerottet. Jetzt bahnt sie sich aus der ehemaligen Sowjetunion ihren Weg nach Westen. Eine Reise zu den Krankenlagern von Kasachstan