: Tübingen

© Julius Matuschik (aus der Arbeit "Gen Mekka")

Islam in Deutschland : Imam gesucht

Wer in deutschen Moscheen predigt, sollte auch in Deutschland ausgebildet werden. Doch nur wenige Theologie-Studenten wollen Imame werden. Warum ist das so?

© Thomas Pirot für DIE ZEIT

Boris Palmer: "Das war fahrlässig"

Boris Palmer hat mit seiner Kritik an einer Bahnwerbung eine Rassismusdebatte ausgelöst. Ein Treffen mit dem grünen Oberbürgermeister im Regionalexpress.

© Jochen Tack/imago

Boris Palmer: "Enteignung ist nur die Ultima Ratio"

Tübingens Oberbürgermeister testet eine Lösung gegen den Wohnungsmangel: Er zwingt Grundstückseigentümer zum Bauen. Wenn er dadurch Investoren verschrecke, umso besser.

Slack: Auch Ihr Chef könnte mitlesen

Slack ist der neue Lieblingschat in deutschen Unternehmen: Die Software ersetzt Meetings und ist übersichtlicher als jedes E-Mail-Postfach – aber auch nicht ungefährlich.

Cyber Valley: Stanfordle im Schwabenland

Autos, Mittelstand, Ingenieure: Im Cyber Valley sollen schwäbische Stärken ins digitale Zeitalter gehievt werden. Wie läuft es zwei Jahre nach dem Startschuss?

Tübingen: "Hier kotzte Goethe"

Da wollten Sie nie hin? Jetzt sind Sie nun mal da. Unsere Autorin nimmt Sie in Tübingen zwei Stunden an die Hand. Sie entdecken: Bummelanten.

© Henry Guttmann/Getty Images

Marxismus: Der Moses des Proletariats

Karl Marx war die Religion suspekt. Die Marxisten jedoch haben sich durchaus einiges abgeschaut vom Christentum. Ein Gespräch mit dem Historiker Gerd Koenen

Theologie: Glauben lernen

Nur der demokratische Staat garantiert eine aufgeklärte Theologie. Islam und Christentum gehören an die Universität, um sich mit anderen Denkweisen auseinanderzusetzen.