: Twiggy

© Museum für Kunst und Gewerbe, Hamburg

Willy Fleckhaus: Deutschlands erster Art-Direktor

Sein Design prägt die Buch- und Zeitschriftenkultur bis heute: Eine Ausstellung über Willy Fleckhaus im Hamburger Museum für Kunst und Gewerbe.

Magermodels: Verbietet den Mädchen das Modeln

Frankreich führt ein Gesetz gegen Magermodels ein. Doch das ist bloß ein wenig Make-up. Solange präpubertäre Kinder über die Laufstege huschen, ist wenig gewonnen.

Grossbritannien: Die Schande der BBC

Der Missbrauchsskandal um den Entertainer Jimmy Savile bringt eine britische Institution ins Wanken.

Autoklassiker: Die automobil gewordene Britishness

Knuffig, originell, "very british" – und mit mehr als fünf Millionen Exemplaren das meistverkaufte Auto der Insel: Vor zehn Jahren lief der letzte Original-Mini vom Band.

© Stround/Getty Images

Popkultur: Die Beatles als Modephänomen

Den Konzern Apple gab es 1968 schon einmal. Die Beatles gründeten ihn in London als Boutique, in der junge Weltverbesserer Mode und andere Lifestyle-Artikel verkauften.

Berühmte Puppen: Mach mich nach!

Ein Promi weiß, dass er es geschafft hat, wenn man ihn als Figur kaufen kann. Welche berühmten Persönlichkeiten es als Puppe gibt, zeigt unsere Bilderstrecke.

© Getty Images

Hollywood-Wagen: Motoren der Traumfabrik

Ob Elvis, James Dean oder Steve McQueen: Zu den großen Hollywood-Stars gehörten immer auch Traumwagen. Wir zeigen, wer welches Modell fuhr.

© Sean Gallup/Getty Images

Film: Die Reifeprüfung

Heike Makatsch war das Girlie der Nation. Von heute an spielt sie Hildegard Knef in "Hilde". Wird das Publikum sie in ihrer neuen Rolle akzeptieren?

Deutschland: Rock me, babe

Im "Indie Travel Guide" geben Szenemusiker Tipps für ihre Heimatstädte. Unsere Autoren haben sich davon durch Hamburg, Nürnberg und Dresden führen lassen

Das muß schocken

Fashion Week in London: Die heißeste Modestadt der Welt sucht nach einem neuen Wunderkind

Hinter Glas der letzte Schrei

Frankensteins Labor ist ein Fabrikgelände im Westen Londons, wo täglich 180 Männer und Frauen hergestellt werden. Unendliche Gefügigkeit zeichnet sie aus.

Ginseng und Alraune, Gurken Erbsen und die Fetthenne: Aparte Beigabe

Über Jahre hinweg wurden im Katalog eines englischen Samenhändlers (und nur dort) die Samen der Echten Alraune angeboten – und nun, da ich sie endlich bestellen wollte, folgt der "Maple" unmittelbar auf die "Mandevilla", die "Mandragora", die Alraunenwurzel, gibt es nicht mehr.

Das Postmoderne Hoftheater

H amerikanischen Theaters. Peter Sellars ist J—i knapp 27 Jahre alt und seit einem Jahr Intendant des American National Theatre in Washingtons Kennedy Center.

Knochenverfall: Die Dicken sind im Vorteil

Barocke Körperformen, denen Hausärzte und Internisten den Kampf angesagt haben, sehen Knochenmediziner gerne. "Eine Frau, die etwas handlich oder übergewichtig ist, sollte man, vom Knochen her gesehen, nicht mit einer Gewichtsabnahme quälen.

Kunstkalender

Werner Kunze, sonst auf die Zwanziger Jahre spezialisiert, stellt Berliner Gegenwart aus: großformatige Porträts aus dem Transvestiten-Lokal "Lützower Lampe".

Als Marlene die Hosen anzog

Wer bestimmt, was Mode wird, oder besser gesagt, wer lanciert sie? Einigkeit im Lager herrscht darüber, daß man das harte Modegeschäft nicht den Laien anvertrauen darf.

Die neue Mode: Eingewickelt

Die ersten Depeschen der alliierten Modemacher aus dem Süden Europas wurden noch nicht recht ernst genommen: Im Sommer tippte sich das Heer der Jeansmädchen nur an den Lockenkopf und kümmerte sich ein paar feuchte Fransen um das Gerede vom langen Rock.