© Dado Ruvic/Reuters

Twitter: Bitte kurzfassen

  • Am 21. März 2006 schrieb Jack Dorsey den ersten Tweet.
  • Was Twitter so besonders macht, wie viel Einfluss das Netzwerk hat und wie seine Nutzer es immer wieder verändern, beschreiben wir auf dieser Seite.

Die Grünen: Bedingt radikal

© Jens Meyer/AP/dpa

Den Grünen geht es prächtig, mitten im Erfolg will man da keine Fehler machen. Beim Parteitag in Leipzig verstecken sie ihre Radikalität im Europaprogramm.

© Illustration: Matthias Seifarth für DIE ZEIT

AfD: Wie braun darf es sein?

In dieser Woche beraten die Verfassungsschützer darüber, ob die AfD künftig beobachtet werden soll. Ihre erste Materialsammlung hat es in sich.

© Twitter/ARDnewyork
Blog Teilchen

ARD: Marie kümmert sich

Ein Mitarbeiter verschickt eine informelle Direktnachricht auf Twitter versehentlich an alle Follower des ARD-Studios New York. Und jetzt fragen sich alle: Wer ist Marie?

© Aletheia Films LLC

Donald Trump: Die Story des Jahrzehnts

Die vierteilige Dokumentation "Mission Wahrheit" zeigt, wie die "New York Times" über Donald Trump berichtet. Es ist der erste richtige Film über dessen Präsidentschaft.

© Jon Tyson/unsplash.com

Social Media: Das Diktat des Hashtags

Der Hashtag ist Teil unserer Medienrealität. Man übersieht leicht, welch elementare Auswirkungen er innerhalb weniger Jahre auf die Ordnung von Aussagen gehabt hat.

© Nick Lobeck für ZEIT ONLINE
Serie: Deutschland spricht

"Die Schweiz spricht": Sie wollen reden

Können die Schweizer Streit? Das fragten wir uns besorgt vor dem Start von "Die Schweiz spricht". Doch dann zeigten sich die Teilnehmenden gesprächsbereiter als gedacht.

© Keystone/Getty Images

"Manhattan Beach": Geruch von Fusel und Sex

Vom Abendbrottisch in die Hinterzimmer der Mafiabosse: Jennifer Egans großer New-York-Roman "Manhattan Beach" spielt in den Dreißigerjahren und ist echter Kanon-Stoff.

© Daniel Hofer für DIE ZEIT

Hambacher Forst: Soll der Wald bleiben? Ja! Nein!

RWE-Chef Rolf Martin Schmitz will den Hambacher Forst roden, um Kohle zu fördern. Der Naturschützer Kai Niebert will das verhindern. Ein Streitgespräch

Cristiano Ronaldo: Unter Männern

© Alessandro Di Marco/dpa

Verharmlosen, schweigen, drohen: Der Umgang mit den Vergewaltigungsvorwürfen gegen Cristiano Ronaldo zeigt, wie die Fußballbranche noch ein Jahr nach #MeToo tickt. Noch.