: UBS

© Jonathan Ernst/Reuters

Handelskonflikt: Vorteil Amerika

Donald Trumps Handelspolitik scheint aufzugehen: Trotz der Zölle auf Importe aus China boomt die Wirtschaft. Doch es kündigt sich Ärger an – zum Beispiel mit den Farmern.

© Thilo Schmuelgen/Reuters

Aktionäre: Die Ohnmacht der Kapitalisten

Die Aktionäre von Bayer und UBS proben den Aufstand – und bewirken doch wenig. Das sollte Politikern zu denken geben, die das ganze Volk zu Anteilseignern machen wollen.

Investoren: Werte schaffen Wert

Investoren handeln selten selbstlos. Sie erwarten, dass sich wertorientiertes und nachhaltiges Handeln langfristig finanziell lohnt.

© C. Müller/plainpicture

Kunsthandel: Hier hängen keine Bilder mehr

Große Kunstgalerien, zum Beispiel in New York, haben ein immer opulenteres Programm. Doch kleine Galeristen kämpfen im Kunsthandel ums Überleben.

Kweku Adoboli: Absturz eines Bankers

Kweku Adoboli verursachte für eine Großbank einen Milliardenverlust, kam wegen Betrugs ins Gefängnis und sollte nach Ghana abgeschoben werden. Dann fing er an, zu reden.

© Daniel Roland / AFP/Getty Images

Deutsche Bank: Wer ist hier der Boss?

Die Deutsche Bank steckt in der Krise. Mittendrin: ihr Aufsichtsratschef. Er ist mitverantwortlich für eine Strategie, die Jahr um Jahr einfach nicht aufgehen will.

Erneuerungswahlen: Löst Zürich auf!

Am 4. März wird in der größten Schweizer Stadt gewählt. Längst ist sie über sich hinausgewachsen – Zeit, neue Strukturen zu schaffen.

© Thomas Lohnes/Getty Images

John Cryan: "Die Bank war im Zeitgeist gefangen"

Vor zehn Jahren begann die Finanzkrise. Deutsche-Bank-Chef John Cryan über die Fehler der alten Führung, den Streit um Boni und seinen Kunden Donald Trump

Bankchef Grübel: "Ich schreie auch mal"

Oswald J. Grübel, Chef des internationalen Bankriesen UBS, spricht im Interview schonungslos über Finanzgeschäfte und den Euro, die Märkte und den Tod.

Bradley Birkenfeld: Der Panzerknacker

Bradley Birkenfeld legte Schwarzgeld für Milliardäre an und verriet sie dann an die Steuerbehörden. Heute ist er ein superreicher Whistleblower.

© Ralph Orlowski/Reuters

Deutsche Bank: Wie bedrohlich ist das?

Die Deutsche Bank sitzt auf einem Billionen-Berg komplizierter Papiere. Eine Konsequenz: Das Institut will um fast 20 Prozent schrumpfen.