: UKIP

© Peter Summers/Getty Images

Brexit: Die Auferstehung des Nigel Farage

Nigel Farage ist vehementer EU-Gegner – und großer Gewinner der Europawahl in Großbritannien. Wie jedoch der Brexit gelingen soll, dazu schweigt er. Wieder einmal.

© Matteo Bazzi/EPA-EFE/REX/Shutterstock

Parteien der radikalen Rechten: Alles Einzelfälle?

Korruption, Einschränkung der Pressefreiheit, Drogengeschäfte: Funktionäre rechter Parteien versuchen europaweit den Rechtsstaat zu demontieren und brechen Gesetze.

Nigel Farage: Spiel ohne Ende

Eine neue Partei, ein alter Bekannter: In Großbritannien treibt der Brexit-Vorkämpfer Nigel Farage die Konservativen vor sich her.

© Susana Vera/Reuters

Brexit: Unkontrollierbare Dummheit

Das Volk empört, die Gesellschaft gespalten, das Parlament blockiert: Für viele trägt Theresa May die Schuld am Brexit-Chaos. Aber die Kritiker machen es sich zu leicht.

© Miller/Interfoto

Brexit: Sonderrolle rückwärts

Der Brexit hat schon vor zehn Jahren begonnen – mit dem globalen Finanzcrash. Alte Zweifel und neue Ängste gingen damals eine gefährliche Verbindung ein.

Brexit: Vielleicht doch pro Europa

Auf der Jahreskonferenz der Labour-Partei forderten viele ein zweites Brexit-Referendum, die Stimmung war proeuropäisch. Doch die Partei will sich nicht festlegen.

© Jack Taylor/Getty Images

Brexit: Verloren an der Nordsee

In Great Yarmouth haben fast 72 Prozent für den Brexit gestimmt. Die Angst vor Migranten mobilisierte gegen die EU. Aber die Probleme sind eigentlich ganz andere.

© Joel Rouse - Crown/Getty Images

Brexit: Angst als Waffe

Die britische Regierung will in mehreren Papieren darlegen, welche Konsequenzen ein Brexit ohne Abkommen hätte. Für Theresa May ist es vielleicht die letzte Chance.

Nigel Farage: Alternative von gestern

Gauland, Steinbach, Farage: Überholte Funktionäre werben für ein Europa der Vergangenheit. Doch ein Nationalstaat nach ihrer Vorstellung löst die heutigen Probleme nicht.

© Stefan Wermuth/Reuters

Sadiq Khan: Machtlos in London

London profitiert extrem von der EU. Entsprechend verärgert ist Bürgermeister Sadiq Khan über den Brexit. Wie die künftige Strategie der Stadt aussieht, weiß niemand.

© Adrian Dennis/Getty Images

Anschläge: Ist Terror jetzt normal?

Die Anteilnahme lässt von Anschlag zu Anschlag nach. An ihre Stelle scheint Gewöhnung getreten zu sein. Doch die Politik reagiert immer härter.

Nächste Seite