: Ulrich Matthes

© Arno Declair

Theater: Abgang! Jetzt ist Schluss!

Hauptstadtbühnen: In Wien verabschiedet sich Andrea Breth vom Burgtheater, und in Berlin zieht sich Ulrich Matthes als "Menschenfeind" aus der Gesellschaft zurück.

© Michael Buholzer / AFP/Getty Images

Paradise Papers: Wo bleibt die Wut?

Kaum jemand empört sich über die vielen Steuerschlupflöcher, die Reiche nutzen können. Stattdessen herrscht Ehrfurcht vor ihrem Reichtum. Warum bloß?

Neujahrsansprache: Merkel: Jetzt mit noch mehr Jahr

Kanzlerin gucken gehört zum Jahreswechsel. Doch die Regierungschefin ist keine Meisterin der Rede. Was lässt sich aus ihrer Neujahrsansprache herauslesen?

© Kiên Hoàng Lê

Ulrich Matthes: DVD-Abend mit Schauspieler

Wenn Ulrich Matthes seinen Lieblingsfilm "Manhattan" schaut, ist es fast, als sei er wieder zwanzig. Und die Welt ein einziges Versprechen. Ein gemeinsamer Filmabend

© Fabrizio Bensch/Reuters

Wolfgang Schäuble: Der Unverwüstliche

Wolfgang Schäuble überstand ein Attentat, durchlitt Niederlagen und Demütigungen. Aber er wurde Finanzaußenkanzleramtsminister Europas. Scheitert er an Griechenland?

© Helen Sloan/HBO

"Game of Thrones": Ränke und Ranküne

Lessing und Nietzsche hatten unrecht: Das Königsdrama lebt weiter. In der sechsten Folge von "Game of Thrones" versuchen sich Littlefinger und Cersei an neuen Intrigen.

Grzimek: Viel Platz für Tiere

Der dreistündige ARD-Film "Grzimek" zeigt neben dem Naturschützer auch das komplizierte Privatleben der TV-Legende. In der Hauptrolle: Ulrich Tukurs süffisantes Lächeln.

© Christian Charisius/dpa

Fritz J. Raddatz: Ausgelebt, leergelebt, FINIS

Wenige Tage nach dem Freitod des großen Kritikers und Autors brachte der Postbote einen dicken Umschlag: Absender Fritz J. Raddatz

Fußball-WM: Brasilien, Spanien oder wir!

In knapp drei Wochen beginnt in São Paulo die Fußballweltmeisterschaft. Deshalb haben wir Fragen aufgeworfen, die sich nicht länger vermeiden lassen.

Berliner Theatertreffen: Das große Fest auf der Insel

Das Berliner Theatertreffen feiert 50-jähriges Bestehen. Zum Jubiläum gratulieren zwei der besten deutschen Schauspieler, Ulrich Matthes und Bibiana Beglau.