: Umwelt

Artensterben: Maikäfer, flieg!

Die Tiere sterben. Auch wenn wir ökologischen Aktivisten gerne Katastrophenmalerei vorwerfen: Es sind die Apokalypse und der moralische Zeigefinger, die uns aufrütteln.

Online-Handel: Müll frei Haus

Die Organisation Foodwatch hat fünf Online-Händler für Lebensmittel getestet – und einige Kritikpunkte gefunden.

© Joshua Roberts/Reuters

Scott Pruitt: Der Umweltausbeuter

Der Chef der US-Umweltbehörde Scott Pruitt spricht ungern mit Wissenschaftlern – dafür umso lieber mit den Chefs von Kohle- und Chemieunternehmen. So macht er Politik.

© Lea Dohle

Wissenschaft: Rettet die Quantenphysik den Verstand?

Die Zukunft ist vorherbestimmt, glaubten Naturforscher jahrhundertelang. Unsinn, sagen Quantenphysiker. Warum beide recht haben, erklärt der neue ZEIT-Wissen-Podcast.

© Patrick Pleul/dpa

Wohngebiete: Das Tempo des Flächenverbrauchs nimmt ab

Aus Wäldern werden Wohngebiete: Zwischen 1992 und 2015 wurden 8.761 Quadratkilometer für Siedlungs- und Verkehrszwecke umgewandelt. Doch der Flächenfraß wird langsamer.

© ZEIT ONLINE

Kaffeebecher: Greenwashing to go?

An Bahnhöfen, in Fußgängerzonen und Parks quellen sie aus den Mülleimern: Kaffeebecher. Pfandsysteme sollen das ändern. Wie umweltfreundlich die wirklich sind

© Nicole Sturz

Wäsche: Macht Weichspüler die Wäsche kaputt?

Die Tenside des Weichspülers lösen die "Trockenstarre" der Baumwollkleidung. Aber weich ist nicht alles: Auf Dauer kann er der Wäsche oder der Umwelt schaden.

© Daniel Bockwoldt/Reuters

Meeresforschung: Kate and William looking at things

Meere versauern, Korallen sterben, Plastik vermüllt die Ozeane. 20 Minuten hatten Forscher in Hamburg, um dem britischen Prinzenpaar davon zu erzählen. Bringt das was?