: Umweltschutz

Umweltschutz: Wo kann ich noch durchatmen?

Deutschland hat Feinstaub gut im Griff, weltweit sieht es schlechter aus. Wo die Luft am saubersten ist und woher Schadstoffe kommen, zeigt diese Übersicht in Grafiken.

© Edward Burtynsky/courtesy Galerie Springer Berlin/Metivier/Gallery Toronto

Erdboden: Unter unseren Füßen

Allein in Deutschland gehen täglich 60 Hektar an wertvollen Böden verloren. Sie wieder fruchtbar zu machen, kann Generationen dauern. Wie geht es dem Boden der Erde?

© Instagram / @greta thunberg

Klima-Aktivistin: "Ich will, dass ihr Panik habt!"

Die 16-jährige Klima-Aktivistin Greta Thunberg aus Schweden hat in den vergangenen Wochen die globale Elite angeklagt. Wer ist dieses Mädchen? Beobachtungen aus Davos

© Krisztian Bocsi/Bloomberg/Getty Images

Stickoxidbelastung: Mehr Fahrverbote in Sicht

Die hohe Stickoxidbelastung sinkt in vielen Städten zu langsam. Die Verweigerungshaltung von Regierung und Autoherstellern räche sich, sagt Experte Ferdinand Dudenhöffer.

© Kieran Kesner für DIE ZEIT

Naturschutz: "Menschen, kümmert euch darum!"

Soll die halbe Erde Schutzgebiet werden oder hilft eine Kohlenstoffsteuer? Der Ökologe Edward Wilson und die Biologin Antje Boetius streiten über die Rettung der Natur.

© Mikko Pekkala/EyeEm/Getty Images

Umwelt: Wir können die Welt noch retten

Uns Menschen geht es gut: Nie hatten so viele Zugang zu Wasser, Nahrung und Medizin. Den Preis dafür zahlt oft die Umwelt. Der Erde geht es schlecht. Wo ist der Ausweg?

© Lea Dohle

Nachrichtenpodcast: Nimmt Gewalt gegen Politiker zu?

Was sagt der Angriff auf den Bremer AfD-Chef über das politische Klima? Außerdem im Podcast: Wachsender Wohlstand, wachsende Umweltprobleme – wie umgehen mit dem Dilemma?

© Miss X/photocase Tine Butter/plainpicture

Lametta: Ein Baum mit Discofrise

Früher war mehr Lametta? Stimmt. Aber skandinavischer Naturcharme wird auch mal langweilig. Warum also aufs Christkind warten – und nicht auf die Lametta-Renaissance?

© Verlag

"Die Wurzeln des Lebens": Bäume sind bessere Menschen

Wenn der Autor zugleich Aktivist ist, gibt es ein Problem: Richard Powers scheitert in seinem engagierten Waldroman "Die Wurzeln des Lebens" an seinen guten Absichten.

© AFP/Getty Images

Gelbwesten: Ökologisch und sozial

Die Aufstände in Frankreich zeigen: Eine zukunftsweisende ökologische Politik kann nur gelingen, wenn Vertreter des Umweltschutzes alle mitnehmen.