: Umweltschutz

© Kieran Kesner für DIE ZEIT

Naturschutz: "Menschen, kümmert euch darum!"

Soll die halbe Erde Schutzgebiet werden oder hilft eine Kohlenstoffsteuer? Der Ökologe Edward Wilson und die Biologin Antje Boetius streiten über die Rettung der Natur.

© Mikko Pekkala/EyeEm/Getty Images

Umwelt: Wir können die Welt noch retten

Uns Menschen geht es gut: Nie hatten so viele Zugang zu Wasser, Nahrung und Medizin. Den Preis dafür zahlt oft die Umwelt. Der Erde geht es schlecht. Wo ist der Ausweg?

© Lea Dohle

Nachrichtenpodcast: Nimmt Gewalt gegen Politiker zu?

Was sagt der Angriff auf den Bremer AfD-Chef über das politische Klima? Außerdem im Podcast: Wachsender Wohlstand, wachsende Umweltprobleme – wie umgehen mit dem Dilemma?

© Miss X/photocase Tine Butter/plainpicture

Lametta: Ein Baum mit Discofrise

Früher war mehr Lametta? Stimmt. Aber skandinavischer Naturcharme wird auch mal langweilig. Warum also aufs Christkind warten – und nicht auf die Lametta-Renaissance?

© Verlag

"Die Wurzeln des Lebens": Bäume sind bessere Menschen

Wenn der Autor zugleich Aktivist ist, gibt es ein Problem: Richard Powers scheitert in seinem engagierten Waldroman "Die Wurzeln des Lebens" an seinen guten Absichten.

© AFP/Getty Images

Gelbwesten: Ökologisch und sozial

Die Aufstände in Frankreich zeigen: Eine zukunftsweisende ökologische Politik kann nur gelingen, wenn Vertreter des Umweltschutzes alle mitnehmen.

© All Canada Photos/AP/dpa

Energiewende: Im Bann der fossilen Vernunft

Wir kleiden uns in Öl, düngen unsere Pflanzen mit ihm, bereisen dank seiner die Welt. Kein Stoff hat das moderne Leben stärker geformt. Wie kommen wir da je wieder raus?

© Benjamin Gottwald

Einwegflaschen: Du Flasche!

Der Ruf von Plastik ist schlimm, Einwegflaschen zu benutzen, gleicht einer unmoralischen Handlung. Aber ist es wirklich besser, Mineralwasser aus Glasflaschen zu trinken?

© Moritz Küstner

Brexit: Ein Deal ohne Mensch und Umwelt

Vielleicht kommt der Brexit so, wie es die EU mit Großbritannien ausgehandelt hat. Dann gelten harte Regeln, wo es ums Geld geht. Umwelt- und Sozialstandards? Nebensache.

© Patrick Runte für DIE ZEIT

Peter Tschentscher: "Das bewegt die ganze Welt"

Hamburgs neuer Bürgermeister Peter Tschentscher will den Umweltschutz zu seinem Markenzeichen machen – aber ganz anders als die Grünen.

Braunkohle: Wald ist nicht gleich Wald

Nach der Braunkohleförderung forsten Energiekonzerne wie RWE Zehntausende Hektar wieder auf. Doch der Neuwald hat Nachteile.