: Universität Gießen

Elke Büdenbender: Die erste Frau im Staat

Elke Büdenbender war Richterin. Jetzt ist sie die Gattin des Bundespräsidenten. Früher sprach sie Urteile. Jetzt muss sie lächeln, winken, Hände schütteln.

Politische Bewegung: Vorsicht, Opposition!

Internetrebellen, Nichtwähler, junge Aktivisten – sie sind für die Politik zu gewinnen, aber nicht für die Parteien. Zu Besuch bei den Aktiven.

© Thomas Lohnes/Pool/Getty Images

Tuğçe Albayrak: "Ich habe nie mit ihrem Tod gerechnet"

Zum Prozessauftakt im Fall Tuğçe Albayrak hat der Angeklagte unter Tränen seine Reue erklärt. Die Familie der Getöteten verfolgte das Geständnis mit eisigen Mienen.

© arzt/photocase

Schmerzforschung: Schon Frühchen schreien vor Schmerzen

Narkosen und Schmerzmittel – in der Behandlung von Säuglingen war das früher nicht selbstverständlich. Heute weiß man: Wer als Baby litt, ist später schmerzempfindlicher.

B O D Y C H E C K : Es schlägt ein Schwein in mir

Baustelle Mensch: Ist der Körper Sache oder Person? Die Justiz kann sich nicht entscheiden. Die Autorin Gabriele Wolfslast lehrt Straf- und Prozeßrecht an der Universität Gießen. Das Recht auf den eigenen Körper, sagt sie, muss immer wieder neu diskutiert werden! Dritter und letzter Teil der ZEIT-Serie

Knochen, Blut und Politik

Seit das erste BSE-Rind in Deutschland entdeckt wurde, ist die Ökologie wieder ein Thema. Alles blickt auf die Regierung: Sie soll handeln. Aber wie?

U S - W A H L K A M P F : Die neue Selbstverständlichkeit

Amerika wählt - für die Deutschen war das stets eine faszinierende Sache. Doch diesmal ist die jüngere Generation ziemlich desinteressiert. Was hat sich verändert? Mögliche Antwort: Amerika hat sich zu Tode verbreitet - weder als Vorbild noch als Schreckbild taugt es heute noch wie früher

Uwe Kamenz: Der gejagte Plagiatsjäger

Der Dortmunder Professor Uwe Kamenz jagt Plagiatoren – mit zweifelhaften Methoden. Er verdächtigt manchen zu Unrecht. Nun greifen ihn Politik und Wissenschaft heftig an.

H O C H S C H U L E : Fristenlösung für Forscher

Nachwuchswissenschaftler zittern: Wer nach zwölf Jahren keinen Lehrstuhl hat, soll künftig die Universität verlassen. So befürchten viele Universitäten arbeitsrechtlichen Streit wegen des neuen Hochschulrahmengesetzes, denn es befristet Forscherkarrieren, lässt jedoch Ausnahmen zu. Im Zweifel lieber feuern, sagt mancher Kanzler

Verbraucher: Weder öko noch fair

Kunden nutzen ihre Macht nicht. Dennoch fürchten Unternehmen um ihren Ruf, weil Kritiker Skandale aufdecken. Das zwingt Konzerne zum Handeln. Von Gunhild Lütge

© Aventis Pasteur MSD/Getty Images

Seuchenbekämpfung: Lernen aus der Ehec-Epidemie

Nach dem Ausbruch des Darmkeims Ehec zeigte sich, wie wichtig Bakterien-Bibliotheken im Kampf gegen Seuchen sind. Doch davon hat Deutschland zu wenige. Von Gianna Grün