: Uran

© Sean Gallup/​Getty Images

Landschaften im Osten: Völlig neu, natürlich

Wo die DDR einst Uran und Braunkohle abbaute, entstehen heute Seen und Wälder, Berge und Felder. Der Mensch gestaltet Landschaften selbst. Wie macht er sich als Schöpfer?

© Greg Shirah/​Tom Bridgman/​NASA

Erdentstehung: Uran hält den Erdkern auf Trab

Das Erdmagnetfeld schützt uns vor Strahlung aus dem All. Eigentlich hätte ihm längst die Puste ausgehen müssen – es sei denn, der Erdkern enthält mehr Uran als gedacht.

© Mehmet Ali Ozcan/​Anadolu/​GettyImages

Atomprogramm: Iran entschärft angereichertes Uran

Der Iran hat 200 Kilogramm Uran abgeschwächt oder umgewandelt. Noch vor Kurzem hätte das Material für den Bau von Atomwaffen eingesetzt werden können.

Vom Öl zum Uran: Energiewende in Arabien

Die Vereinigten Arabischen Emirate kaufen vier Atomkraftwerke von Südkorea. So will man die Abhängigkeit vom Erdöl senken. Andere setzen auf Solarenergie. Von M. Gehlen

Wahnsinn, mit der Methode

Über das abgereicherte Uran herrscht strahlende Verwirrung, von BSE haben wir keine Ahnung, aber an die Genmanipulation trauen wir uns heran

Atomprogramm: Iran eröffnet neue Uran-Anlagen

Nach erfolglosen Atomgesprächen weitet Teheran sein Kernprogramm aus: In neuen Anlagen soll Uran umgewandelt werden. Der Schritt gilt vor allem als Machtdemonstration.